Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung node.energy GmbH

node.energy automatisiert Meldepflichten für mehr als 2.500 Windkraftanlagen

Mehr als 2.500 Windenergieanlagen nutzen node.energy für Meldungen nach StromStG und EEG<br />
© node.energy GmbH
Mehr als 2.500 Windenergieanlagen nutzen node.energy für Meldungen nach StromStG und EEG
© node.energy GmbH
Frankfurt am Main (iwr-pressedienst) - node.energy übernimmt die Marktführerschaft für die Abwicklung gesetzlicher Meldepflichten von Erneuerbaren-Energien-Anlagen in Deutschland. Seit Jahresbeginn 2021 konnten bereits für über 550 Wind- und Solarparks mit mehr als 2.500 Windenergieanlagen erfolgreiche Meldungen durchgeführt werden. Möglich wird dies durch die Softwarelösung „opti.node“, die die komplexen regulatorischen Vorgaben automatisch umsetzt.

Betreiber von Windparks oder Photovoltaikanlagen unterliegen zahlreichen Meldepflichten gegenüber Netzbetreibern und Behörden. Regelmäßig müssen z.B. Drittmengen gemäß dem Stromsteuergesetz (StromStG) oder Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) gemeldet werden. Häufig sind die Anforderungen für die Betroffenen jedoch nur schwer nachzuvollziehen und die Ermittlung meldepflichtiger Strommengen, z.B. Querlieferungen in Mischparks mit Anlagen verschiedener Betreiber, mit hohem Aufwand verbunden oder nicht möglich. Vor diesem Hintergrund hat node.energy die unternehmenseigene Software-as-a-Service Lösung opti.node speziell für diese Anwendungsfälle weiterentwickelt und seit Januar 2021 auch für Betreiber von Wind- und Photovoltaikanlagen im Angebot.

„Der große Vorteil unserer Lösung ist, dass wir die amtlich geforderten Formulare quasi auf Knopfdruck für die Betreiber bereitstellen können“, erklärt Michael Blichmann, Geschäftsführer für den Bereich Marketing & Vertrieb bei node.energy, „dabei werden alle geltenden Gesetze und Vorschriften automatisch berücksichtigt, was es für die Betreiber extrem einfach macht“.

Matthias Karger, Gründer und Geschäftsführer von node.energy, ergänzt: „Jeder, der in Deutschland eine Erneuerbare Energien Anlage betreiben möchte soll dies tun können ohne sich dabei von der Bürokratie unser komplexen Regulierung abschrecken oder gar aufhalten zu lassen.“

node.energy bietet daher auch Angebote für weitere Anwendungsfälle an. Beispielsweise Lösungen für PV-Freiflächenanlagen und für Photovoltaik Mieterstrom und Eigenversorgung an Industrie- und Gewerbestandorten.


Über node.energy:

Die node.energy GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein stark wachsendes Unternehmen, das an einer nachhaltigen Energiezukunft arbeitet. node.energy wurde 2016 von Matthias Karger und Lars Rinn gegründet und entwickelt und vertreibt Software, die die Planung und das Management einer dezentralen und klimafreundlichen Energieversorgung in gewerblichen und industriellen Liegenschaften radikal vereinfacht. 2020 wurde node.energy mit den Handelsblatt Energy Awards ausgezeichnet und konnte seither zahlreiche Marktführer, darunter u.a. die Deutsche Post DHL Group, als Kunden gewinnen.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/node-energy-gmbh/15a41_20210907_Pressefoto.jpg
BU: Mehr als 2.500 Windenergieanlagen nutzen node.energy für Meldungen nach StromStG und EEG
© node.energy GmbH


Frankfurt am Main, den 07. September 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an
node.energy GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Philipp Petruschke,
node.energy GmbH, gerne zur Verfügung.

Pressekontakt
Philipp Petruschke
Tel.: +49 (0) 176 633 45901
Fax: +49
E-Mail: philipp.petruschke@node.energy


node.energy GmbH
Carl-von-Noorden Platz 5
60596 Frankfurt am Main

Internet: www.node.energy



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der node.energy GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »node.energy GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von node.energy GmbH