Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Renewables Academy (RENAC) AG

Aserbaidschan verbessert Bedingungen für erneuerbare Energien

© Energieministerium Aserbaidschan
© Energieministerium Aserbaidschan
Berlin (iwr-pressedienst) - Die aserbaidschanische Regierung will den Ausbau des erneuerbaren Energiesektors stärker voran bringen. Initiativen für grünes Wachstum zählen seit 2021 zu den Prioritäten der aserbaidschanischen Regierung. Bis 2030 soll die bisherige Anlagenkapazität erneuerbarer Energien Anlagen von aktuell 1300 MW um weitere 1500 MW ergänzt werden. Deutsche Unternehmen der Energiebranche können auf der Energie-Geschäftsreise Aserbaidschan vom 20.-24.6. im Rahmen der Exportinitiative Energie Geschäftskontakte mit Marktteilnehmern vor Ort aufbauen.

Obwohl bereits in 2004 das „Staatliche Programm zur Nutzung alternativer und erneuerbarer Energiequellen“ aufgesetzt wurde, schritt die Entwicklung noch bis vor kurzem nicht richtig voran. Durch ein Bündel von Maßnahmen, die in jüngster Vergangenheit beschlossen wurden, haben sich die Bedingungen für regenerative Energietechnologien jetzt allerdings stark verbessert. Anpassungen bei den Rahmenbedingungen und Maßnahmen zur stärkeren Einbindung ausländischer Investoren und Berater tragen dazu bei, dass der Ausbau erneuerbarer Energien an Fahrt aufnimmt. So wurde z.B. im Juli 2021 das Gesetz zur „Nutzung erneuerbarer Energiequellen in der Stromerzeugung“ verabschiedet. Die Azerbaijan Renewable Energy Agency als neue Agentur für erneuerbare Energien ist nun zentraler Kontaktpartner für öffentliche und private Akteure der Branche.

Noch im 1. Halbjahr 2022 werden Ausschreibungen für Wind- und Photovoltaikparks mit Unterstützung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung starten. In den Wirtschaftsregionen Karabach und Ost-Sangesur ist die Errichtung grüner Energiezonen geplant.

Die Maßnahmen tragen bereits Früchte. In dem Pilotprojekt „Knowledge Exchange and Technical Assistance on the Development of Floating Solar Panels System” wird bis März 2023 eine 100kW PV Anlage auf dem Boyukshor-See errichtet. Im Januar 2022 war der Spatenstich für den 240-MW Windpark „Khizi-Absheron“, Inbetrienahme ist ebenfalls für 2023 geplant. Verhandlungen mit anderen Anbietern über größere Solarkraftwerke laufen derzeit.

Weitere Informationen:
https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2022/Geschaeftsreisen/gr-aserbaidschan.html


Download Pressefotos:

https://www.iwrpressedienst.de/bild/renac/29373_11_Gobustan_Hybrid_Power_Plant_klkl.png
© Energieministerium Aserbaidschan

https://www.iwrpressedienst.de/bild/renac/29373_14_Suraxani_Solar_Power_Plant_kl.png
© Energieministerium Aserbaidschan


Berlin, den 06. April 2022


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Renewables Academy (RENAC) AG wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Renewables Academy (RENAC) AG
Anja Haupt
Tel: +49 (0)30-5870870-12
E-Mail: haupt@renac.de

Renewables Academy (RENAC) AG
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin
Germany

Internet: https://www.renac.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Renewables Academy (RENAC) AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Renewables Academy (RENAC) AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Renewables Academy (RENAC) AG


Meist geklickte Pressemitteilungen von Renewables Academy (RENAC) AG

  1. RENACs beliebte Green Energy Summer School startet im August wieder als Präsenzkurs in Berlin
  2. RENAC stellt neues Online-Schulungsprogramm vor: Green Hydrogen und Renewable Power-to-X (PtX) Professional
  3. Neues Fernstudium: Spezialist*in für Green Energy and Climate Finance
  4. Aserbaidschan verbessert Bedingungen für erneuerbare Energien
  5. Finanztrainings der Renewables Academy (RENAC) ab sofort auch in Modulen buchbar