Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Q-Energy Deutschland GmbH

Kooperation von Q-Energy und EEG Eifel: 10 Greenfield Projekte mit einem Potenzial von 316 Megawatt

In der Region um Trier entstehen insgesamt 40 neue Windenergieanlagen<br />
© Q-Energy Deutschland GmbH
In der Region um Trier entstehen insgesamt 40 neue Windenergieanlagen
© Q-Energy Deutschland GmbH
Berlin (iwr-pressedienst) - Q-Energy, eine globale Investment- und Managementplattform mit Fokus auf Erneuerbare Energien, Energiewende und Nachhaltigkeit, gibt heute die Zusammenarbeit mit der EEG Eifel Energiegesellschaft, einem Windparkentwickler mit mehr als 20 Jahren Erfahrung und Sitz in Ferschweiler, bekannt. Gemeinsam werden 10 Windparks in Rheinland-Pfalz projektiert. Konkret sollen in der Region um Trier insgesamt 40 neue Windenergieanlagen mit einem Potenzial von 316 Megawatt errichtet werden.

„Wir freuen uns sehr, in Q-Energy einen kompetenten Partner mit langjähriger Erfahrung in Wind- und Sonnenenergie gefunden zu haben, der uns aktiv in der Umsetzung unserer Projektplanungen unterstützt und dessen zentraler Fokus in einem langfristig eigenen Betrieb der entwickelten Energieparks liegt.“ so beschreibt Rolf Koch, Geschäftsführer der EEG Eifel die Beweggründe der Kooperation. „Besonders die Bereitschaft, im Zuge der Energiewende neue Wege der Sektorenkopplung zu gehen und die regionalen Akteure einzubinden, hat uns entscheidend zu diesem Schritt einer Partnerschaft bewegt. Getreu dem Motto: Energie aus der Region, für die Region.“

Die Windparks befinden sich derzeit in unterschiedlichen Planungsstadien, ein Projekt ist bereits im Genehmigungsverfahren und Q-Energy rechnet damit, noch in diesem Jahr weitere Genehmigungsanträge einzureichen.

Abgesehen von dieser Transaktion betreibt Q-Energy bereits mehr als 40 Windparks in ganz Deutschland, die derzeit erfolgreich repowert werden, um die Erzeugung von umweltfreundlichem Windstrom erheblich zu steigern.

„Wir setzen auf langfristige Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren und freuen uns sehr darüber, dass die EEG Eifel uns auch in der weiteren Projektentwicklung tatkräftig und partnerschaftlich unterstützt. Gemeinsam möchten wir in der Eifel weitere Potentiale heben – dies begleitet von attraktiven Fördermaßnahmen für die Region. Dabei folgen wir unseren Grundsätzen für eine erfolgreiche Projektentwicklung – die frühzeitige transparente Kommunikation und eine proaktive Einbindung der Gemeinden und Anwohner bei der Konzeptionierung der Projekte.“ so Nigel Nyirenda, Leiter der Projektentwicklung bei Q-Energy in Deutschland.

Borja Caruana, Geschäftsführer der Q-Energy Deutschland GmbH, ergänzt: "Wir sind mehr als bereit für neue Projekte, sowohl was die personellen als auch die finanziellen Ressourcen angeht. Unser nächster Fonds, Q-Energy Fonds V, wird in Erneuerbare-Energien-Projekte in Deutschland und international investieren und damit unser Engagement für den Wandel zu einer dekarbonisierten Wirtschaft stärken. Wir werden weitere Windparks mit dem Fokus auf ein Repowering erwerben und unsere Greenfield Projektpipeline in Zusammenarbeit mit lokalen Projektentwicklern deutlich ausbauen."


Über Q-Energy

Mit einem Team aus mehr als 300 Experten hat Q-Energy seit 2007 bereits über 11 Milliarden Euro weltweit in Erneuerbare Energien Projekte investiert. Diese Investitionen werden über vier Fonds realisiert: Fotowatio / FRV, Vela Energy, Q-Energy III und Q-Energy IV.

Q-Energy bietet integrierte Investitions- und Asset Management Dienstleistungen an und verwaltet Projekte mit mehr als 1,6 GW Erneuerbarer Energie. Das Portfolio setzt sich aus 1 GW Photovoltaik, 243 MW Solarthermie (CSP), 325 MW Windenergie und 6 MW Batteriespeicher, realisiert in Deutschland, Spanien, Großbritannien, Polen und Italien, zusammen. Q-Energy verfügt außerdem über eine Projektpipeline von mehr als 8.000 MW in verschiedenen Entwicklungsstadien.

Die Q-Energy Deutschland GmbH ist Teil der Q-Energy Gruppe und konzentriert sich auf Erwerb, Finanzierung, Projektentwicklung, Bau und Betrieb von Onshore-Windenergieanlagen. Mit einem Team von mehr als 100 Mitarbeitern in Berlin, Hamburg und Wiesbaden bietet Q-Energy den heutigen Eigentümern den Kauf ihrer Windenergieanlagen an: Zu fairen Konditionen, als Transaktionspartner auf Augenhöhe, der lokale Interessen berücksichtigt.

Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/q-energy-deutschland-gmbh/c93a9_40_neue_Windanlagen_entstehen_in_der_Region_um_Trier.jpg
BU: In der Region um Trier entstehen insgesamt 40 neue Windenergieanlagen
Q-Energy Deutschland GmbH

Berlin, den 15. Juni 2022


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Q-Energy Deutschland GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Q-Energy Deutschland GmbH
Theresa Tolle
Marketing & Public Relations
Tel: +49 30 8632 36 236
E-Mail: theresa.tolle@qenergy.com


Q-Energy Deutschland GmbH
Münzstr. 19
10178 Berlin

Internet: https://qenergy.com/de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der DE320202813 | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »DE320202813« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Q-Energy Deutschland GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von Q-Energy Deutschland GmbH

  1. Q-Energy eröffnet neue Standorte in Hamburg und Wiesbaden
  2. Q-Energy schließt den Erwerb eines 27,5-MW-Windparkprojekts in Süddeutschland ab