Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung VSB Holding GmbH

VSB startet Bau des Repowering-Windparks Elster: Transformation der Windenergie in Europa

Gemeinsam für eine grüne Zukunft: Prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik beim Spatenstich für den Repowering-Windpark Elster<br />
© VSB Gruppe
Gemeinsam für eine grüne Zukunft: Prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik beim Spatenstich für den Repowering-Windpark Elster
© VSB Gruppe
Dresden/Zahna-Elster/Jessen (iwr-pressedienst) - Heute erfolgte der offizielle Spatenstich für den Repowering-Windpark Elster, an dem auch Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, teilnahm.

Projektentwickler VSB realisiert damit eines der größten Repowering-Projekte in Europa: 50 veraltete Windenergieanlagen werden durch 16 moderne und effiziente Anlagen ersetzt. Der neue Windpark, der im zweiten Halbjahr 2024 in Betrieb gehen soll, wird eine Leistung von 105,6 MW haben und rund 235 GWh pro Jahr erzeugen. Damit können 67.000 Drei-Personen-Haushalte mit Erneuerbarer Energie versorgt werden.

„Wir sind stolz darauf, mit dem Windparkprojekt Elster an der Spitze der Repowering-Revolution in Europa zu stehen. Es zeigt unser Bekenntnis zu Innovation, Nachhaltigkeit und regionaler Wertschöpfung. Durch den Einsatz modernster Technologie und die Einhaltung höchster Umweltstandards steigern wir nicht nur die Effizienz und die Leistung des Windparks, sondern schaffen auch eine bessere Zukunft für unseren Planeten", sagt Frédéric Lanoë, CEO der VSB Gruppe.

Thomas Winkler, Geschäftsführer der planenden und bauausführenden VSB Neue Energien Deutschland GmbH, ergänzt: „Mit dem Repowering des Windparks Elster begleiten wir diesen in ein zukunftsweisendes Zeitalter. Für eine erfolgreiche Energiewende ist es unerlässlich, das Potenzial der Windenergie voll auszuschöpfen. Repowering spielt dabei eine wichtige Rolle, um das Wachstum der Erneuerbaren Energien zu beschleunigen."

Die Altanlagen wurden nach dem Industriestandard DIN SPEC 4866 demontiert. VSB war maßgeblich an der Entwicklung dieser neuen Norm beteiligt, die eine sichere und standardisierte Demontage, Verwertung und Entsorgung von Windenergieanlagen gewährleistet. Viele der Altanlagen des Windparks Elster werden nach Prüfung und technische Aufbereitung im Ausland wiederverwendet oder dienen als Ersatzteillager.

Die 16 neuen Anlagen werden nach dem „Split Scope"-Konzept errichtet. Die Max Bögl Wind AG wird die Fundamente und Betontürme errichten, Siemens Gamesa die Stahltürme und die Turbinen vom Typ SG 6.6-155. Max Bögl setzt eine nachhaltige Betontechnologie ein, bei deren Produktion der CO2-Ausstoß um bis zu 40 Prozent reduziert wird. Die Turbinen von Siemens Gamesa erzeugen während ihres Lebenszyklus das 48-Fache der verbrauchten Energie und sind zu 89 Prozent recycelbar.

Das Repowering des Windparks Elster kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt für die europäische Windindustrie. Da ein erheblicher Teil der Windenergieanlagen bis 2030 das Ende ihrer wirtschaftlichen Lebensdauer erreichen wird, werden Repowering-Initiativen wie das Windparkprojekt Elster eine entscheidende Rolle bei der Erreichung regionaler und globaler Klimaziele spielen.


Weitere Informationen zum Repowering-Windpark Elster:
www.windpark-elster.de


Die VSB Gruppe

VSB, mit Hauptsitz in Dresden, zählt zu den führenden vertikal integrierten Entwicklern im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Kerngeschäft liegt in der Projektentwicklung von Onshore-Wind- und Photovoltaikparks, deren Betriebsführung sowie dem Betreiben eigener Parks als wachsender unabhängiger Stromerzeuger. VSB ist in neun europäischen Ländern vertreten und verfügt über eine Pipeline von mehr als 10 GW. Bisher wurden seit 1996 mehr als 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 1,3 GW installierter Leistung errichtet. VSB erbringt zudem Servicedienstleistungen von rund 1,4 GW. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind über 450 Mitarbeitende beschäftigt. Mehr Informationen: www.vsb.energy


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/vsb/a251f_VSB-Spatenstich-Repowering-Windpark-Elster-0022.jpg
BU: Gemeinsam für eine grüne Zukunft: Prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik beim Spatenstich für den Repowering-Windpark Elster (von links nach rechts): Joos Jürgen (Max Bögl), Katja Felk (VSB Projektleiterin), Frédéric Lanoë (CEO VSB Holding GmbH), Michael Jahn (Bürgermeister Jessen), Prof. Dr. Armin Willingmann (Minister für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt), Peter Müller (Bürgermeister Zahna-Elster), Christian Tylsch (Landrat Landkreis Wittenberg), Thomas Winkler (Geschäftsführer VSB Neue Energien Deutschland GmbH) und Gunnar Liehr (Siemens Gamesa Renewable Energy GmbH & Co. KG).
© VSB Gruppe


Weiteres Bildmaterial zur Meldung ist abrufbar unter:
https://on.vsb.energy/werpress


Dresden/Zahna-Elster/Jessen, den 04. Mai 2023


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die VSB Holding GmbH wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

VSB Gruppe
Sandy Richter
Pressereferentin
Tel: +49 (0)351 21183 653
E-Mail: sandy.richter@vsb.energy


VSB Holding GmbH
Schweizer Straße 3 a
01069 Dresden
Germany

Internet: https://www.vsb.energy



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der VSB Holding GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »VSB Holding GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von VSB Holding GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von VSB Holding GmbH

  1. VSB Italien entwickelt 60 MW-Photovoltaikpark auf Sizilien
  2. VSB Gruppe und Commerzbank AG verlängern Konsortialkreditvertrag
  3. Von VSB und der TU Dresden veröffentlichte Studie kritisiert Bundesnetzagentur-Pläne zur Wälzung der Netzausbaukosten: VSB schlägt einheitliche Netzentgelte vor
  4. VSB Gruppe erneut als Top Company von kununu ausgezeichnet
  5. VSB Gruppe beruft Dirk Retzlaff als Chief Operating Officer

Über VSB Holding GmbH

Die Zukunft der Energieversorgung ist erneuerbar. Diesem Leitbild folgt die VSB Gruppe seit 1996. Mit Erfolg, denn vom Hauptsitz Dresden aus hat sich das Planungsbüro zu einem internationalen Anbieter für Windenergie- und Photovoltaiklösungen entwickelt. VSB schafft Werte entlang des gesamten Projektlebenslaufs von der Flächensicherung über die Genehmigungsplanung und Realisierung bis zum Betrieb. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden und Investoren umfangreiche Spezialdienstleistungen an und treten als Generalunternehmer auf. Unser Anspruch dabei: Qualität, optimales Projektmanagement, hochwertige Komponenten und exzellente Partner.

VSB errichtet umweltverträgliche Projekte mit deren Hilfe jährlich mehrere Tausend Tonnen CO2 eingespart werden können. Zusammen mit unseren Partnern unterstützen wir Stadträte und Bürgermeister bei der Entwicklung und Umsetzung von Energie- und Klimakonzepten. Unser gemeinsames Ziel: Energie bewusst und effizient nutzen und die Energieversorgung sicher und kostengünstig gestalten. Auf diesem Weg binden wir Bürgerinnen und Bürger frühzeitig und umfassend ein, schaffen Akzeptanz und erarbeiten individuelle Beteiligungsmöglichkeiten.


Für unsere Vision von einer Energieerzeugung die zu 100 Prozent erneuerbar ist, engagieren sich insgesamt über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Europa und der Welt. So konnten wir bis heute bereits über 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen ans Netz bringen. Viele weitere Projekte zusammen mit Kooperationspartnern, Gemeinden, Bürgern und Investoren sind in der Entwicklung.

Weitere Informationen zu VSB Holding GmbH