Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung 4initia GmbH

4initia unterstützt MIBRAG beim Erhalt der Genehmigung für 15 WEA im Windpark Breunsdorf

Berlin (iwr-pressedienst) - In einem bedeutenden Schritt zur Förderung erneuerbarer Energien hat die untere Immissionsschutzbehörde des Landkreises Leipzig, Sachsen, die Genehmigung für den Windpark Breunsdorf erteilt. Die 4initia GmbH hat im Namen der Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH (MIBRAG) im Februar 2022 den Antrag nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) bei der Genehmigungsbehörde eingereicht.

Genehmigt wurden 15 Anlagen mit einer Nabenhöhe von jeweils 167 m und einer Gesamtleistung von 90 MW, welche auf den rekultivierten Flächen des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain Nähe Leipzig gebaut werden.

Mirko Siegmund, Direktor und Leiter des Projekts innerhalb der 4initia GmbH, äußerte sich enthusiastisch über diesen Meilenstein: „Die Erteilung der Genehmigung zum Bau dieses Windparks ist ein bedeutender Schritt in Richtung einer nachhaltigen Energiezukunft. Wir freuen uns, dass wir nach einem vergleichsweise kurzen Genehmigungsverfahren den Bescheid erhalten haben. Hervorzuheben ist dabei auch die konstruktive Zusammenarbeit mit der zuständigen Genehmigungsbehörde in Grimma. Gemeinsam mit der MIBRAG haben wir in den letzten vier Jahren intensiv an der Umsetzung des Projekts gearbeitet – mit Erfolg.“

Der Windpark ist ein Bestandteil der Transformation des Bergbauunternehmens hin zu einem modernen Energie- und Industriedienstleister. MIBRAG wird sich schrittweise erneuern, bis das letzte Kohlekraftwerk im mitteldeutschen Revier gemäß den gesetzlichen Beschlüssen im Jahr 2035 stillgelegt wird. Rund 300 MW soll in kommenden Jahren durch PV- und Windparks auf den eigenen Flächen erzeugt werden. Der Windpark trägt damit maßgeblich zur Dynamik beim Ausbau der Erneuerbaren Energien in Sachsen bei. Die jährliche Strommenge wird ca. 200 GWh betragen. Mehr als 90.000 Haushalte können somit mit dem erzeugten Strom „erneuerbar“ versorgt werden.


Über 4initia GmbH

Die 4initia GmbH ist ein Ingenieur- und Beratungsunternehmen und fungiert als Auftragsprojektentwickler, Asset Manager und Transaktionsberater. Darüber hinaus ist 4initia in den Bereichen technische und kommerzielle Due Diligence für internationale erneuerbare Energien Projekte tätig. Zum Kundenkreis gehören insbesondere Energieversorger, Projektentwickler, Bürgerenergiegesellschaften und Finanzinvestoren. 4initia beschäftigt aktuell mehr als 50 Mitarbeiter und hat ihren Sitz in Berlin.

Weitere Informationen unter www.4initia.de


Berlin, den 31. August 2023


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an 4initia GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:


Pressekontakt:

4initia GmbH
Torsten Musick
Geschäftsführer
E-Mail: info@4initia.de


4initia GmbH
Reinhardtstr. 29
10117 Berlin

Tel: +49 (0)30 27 87 807 - 0
Fax: +49 (0)30 27 87 807 - 50
E-Mail: info@4initia.de

Internet: https://www.4initia.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der 4initia GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »4initia GmbH« verantwortlich.

 


Über 4initia GmbH

4initia ist als Ingenieur- und Beratungsunternehmen für Erneuerbare Energien Projekte in den Bereichen M&A-Advisory, Restrukturierung, technische & kommerzielle Due Diligence, Beratung für internationale Projekte sowie als Auftragsprojektentwickler und Betriebsführer in Deutschland tätig. Zum Kundenkreis gehören insbesondere Energieversorgungs- & Projektentwicklungsunternehmen, Bürgerenergiegenossenschaften und Finanzinvestoren. 4initia beschäftigt aktuell mehr als 35 Mitarbeitende und hat seinen Sitz in Berlin.

Weitere Informationen zu 4initia GmbH