Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Nordex SE

Nordex Group erzielt Auftragseingang von 7,4 GW im Geschäftsjahr 2023

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Die Nordex Group steigerte ihren Auftragseingang für das Jahr 2023 um 16 Prozent auf insgesamt 7,4 Gigawatt (GW) mit 1.270 Windturbinen (Vorjahr: 6,3 GW mit 1.235 Windturbinen).


Auftragseingang im 4. Quartal 2023

Auf das vierte Quartal entfielen 420 Windenergieanlagen (Q4 2022: 386) mit einer Gesamtleistung von knapp 2,5 GW (Q4 2022: 1,9 GW). Dies entspricht einem Anstieg von fast 30 Prozent. Der durchschnittliche Verkaufspreis in Euro je Megawatt Leistung (ASP) lag bei EUR 0,84 Mio./MW (Q4/2022: EUR 0,89 Mio./MW).

Die Aufträge des Schlussquartals 2023 (in MW) verteilten sich wie folgt: 92 Prozent und damit der größte Teil entfiel auf Europa und 8 Prozent auf die Region „Rest der Welt“. Die größten Einzelmärkte der insgesamt zwölf Länder stellten Deutschland, Schweden und Spanien dar.


Auftragseingang im Gesamtjahr 2023

Die Nordex Group erhielt im Jahr 2023 Bestellungen aus insgesamt 23 Ländern mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis in Euro je Megawatt Leistung (ASP) von EUR 0,84 Mio./MW (2022: 0,84 EUR Mio./MW). Auf Europa entfielen mit 19 Ländern 86 Prozent des gesamten Auftragseingangs. Die größten europäischen Einzelmärkte waren dabei Deutschland, die Türkei, Spanien und Schweden. Die Region Lateinamerika verzeichnete mit Brasilien und Chile 8 Prozent des Auftragsvolumens. Auf die Region Nordamerika entfiel mit Kanada 4 Prozent der Aufträge und auf die Region „Rest der Welt“ mit Südafrika 2 Prozent der Aufträge.

„Wie erwartet haben wir eine große Anzahl von Aufträgen gegen Jahresende erhalten. Es freut mich sehr, dass wir mit fast 2,5 GW im vierten Quartal nochmal eine Steigerung gegenüber dem bereits guten dritten Quartal erzielen konnten. Unser Produktportfolio zeigt sich bei stabilen Preisen als wettbewerbsfähig. Dabei hat sich die große Anzahl an kleinen Projekten mit hoher Nennleistung - insbesondere in Deutschland - deutlich bemerkbar gemacht“, so José Luis Blanco, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Nordex Group.


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 44 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von etwa EUR 5,7 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 9.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex-se/59816_UMertens_221026_077_2024.jpg
© Nordex SE


Hamburg, den 16. Januar 2024


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com

Tobias Vossberg
Telefon: +49 (0) 173 4573 633
E-Mail: tvossberg@nordex-online.com

Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Nordex Group erhält von EDF Renewables Aufträge über 295 MW in Südafrika
  2. UKA platziert nächste Großbestellung über 253 MW bei der Nordex Group
  3. Nordex Group erhält Auftrag über 264 MW aus Litauen
  4. Nordex Group erhält Auftrag über 336 MW in Südafrika
  5. Nordex Group erhält 98-MW-Auftrag aus Schweden

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE