Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Borssele 1 & 2: Ørsted verkauft Offshore-Anteile an Norges Bank Investment Management

© Ørsted © Ørsted

Fredericia - Der dänische Energieversorger Ørsted hat eine Vereinbarung mit der Norges Bank Investment Management (NBIM) unterzeichnet. Danach wird NBIM einen 50%igen Anteil am niederländischen Offshore Windparkprojekt Borssele 1 & 2 mit einer Leistung von 752 MW erwerben. Borssele 1 & 2 wurde im vierten Quartal 2020 in Betrieb genommen. Es ist die erste Investition von NBIM in eine nicht börsennotierte Infrastruktur für erneuerbare Energien, teilte Ørsted mit.

Der Gesamtwert der Transaktion beträgt ca. 1,375 Mrd. Euro (ca. 10,2 Mrd. DKK), die bei Abschluss der Transaktion zu zahlen sind. Der Abschluss wird für den Sommer 2021 erwartet. Im Rahmen der Vereinbarung wird Ørsted weiterhin langfristige Betriebs- und Wartungsdienste (O & M) von seiner O & M-Basis im niederländischen Hafen Vlissingen aus erbringen. Darüber hinaus wird Ørsted NBIM Ausgleichsdienste und einen langfristigen Weg zur Vermarktung des von Borssele 1 & 2 erzeugten erneuerbaren Stroms bieten.

Die im globalen Aktienindex RENIXX gelistete Ørsted-Aktie notiert im heutigen Mittagshandel bei 140 Euro um rd. 3 Prozent schwächer

© IWR, 2021

12.04.2021