Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Börse KW 27/19: RENIXX-Aufwärtstrend hält an – Nordex haussiert, Tesla wieder obenauf, Albioma gewinnt Solar Ausschreibung

© BSB / IWR© BSB / IWRMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat gegenüber der Vorwoche kräftig zugelegt. Besonders gefragt ist die Nordex-Aktie.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World ist in der letzten Handelswoche um 3,8 Prozent auf 552,53 Punkte geklettert. Entscheidend in den kommenden Wochen dürfte weiterhin sein, ob die charttechnische Hürde bei 550 und dann bei 600 Punkten nachhaltig überwunden werden kann. Die Chancen für einen Ausbruch sind derzeit offenbar gar nicht schlecht.

Streit zwischen der EU und der Schweiz führt zu RENIXX-Neujustierung
Zum Halbjahr 2019 stand die turnusmäßige Neugewichtung auf Basis der Marktkapitalisierung an. Wegen des Börsenstreits zwischen der EU und der Schweiz können Schweizer Aktien seit Anfang Juli nicht in der EU gehandelt werden. Andersherum dürfen Anleger aus der EU auch nicht mehr ohne Beschränkungen an der Schweizer Börse SIX handeln. Das hat Folgen für den RENIXX World: Die Aktie der Schweizer Meyer Burger wird durch die SMA Solar Aktie ersetzt.

Nordex: Auftragseingang in Q2 2019 verdoppelt
Zu den Top-Gewinnern in der letzten Woche zählte die Nordex Aktie. Der Windkraftanlagen-Hersteller hat allein im zweiten Quartal 2019 Auftragseingänge von über 2.000 MW Windkraftleistung bekannt gegeben (03.07.2019). Das ist doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum (Q2, 2018). Die Zahlen haben offenbar auch den Leerverkäufer Marshall Wace LLP beeindruckt. Dieser senkte am Tage der Bekanntgabe der Nordex-Zahlen die Netto-Leerverkaufspositionen in Nordex Aktien von 1,59 auf 1,48 Prozent. In der Folge kletterte die Nordex-Aktie von 12,20 in der Spitze bis auf knapp 15 Euro. Am Ende der Woche geht die Nordex-Aktie mit einem Wochenplus von 20,4 Prozent auf 14,61 Euro aus dem Handel.

Tesla mit Rekordabsatz
Die Tesla-Aktie ist bekanntlich nichts für schwache Nerven. Jetzt präsentiert Tesla überraschend positive Produktions- und Auslieferungszahlen. Insgesamt wurden in zweiten Quartal 87.048 Fahrzeuge produziert und rd. 95.200 Fahrzeuge ausgeliefert. Damit hat Tesla die Investoren überrascht und die Erwartung der Analysten deutlich übertroffen. Nach dem Rückgang der Tesla-Aktie bis auf unter 160 Euro im Mai 2019 hat sich der Kurs der Aktie wieder auf über 200 Euro erholt. Die Analysten bleiben allerdings skeptisch: JPMorgan belässt Tesla auf 'Underweight' mit Ziel 200 Dollar, Credit Suisse kommt auf 189 Dollar und am Schluss sieht Goldman Sachs die Tesla-Aktie bei nur noch 158 Dollar. Auf Wochensicht legt die Tesla-Aktie um 5,3 Prozent auf 208,30 Euro zu.

Albioma bei französischer Solarausschreibung erfolgreich
Zu den Gewinner der Woche im RENIXX gehört auch die Aktie des unabhängigen französischen Regenerativstromversorgers Albioma. Das Unternehmen hat in der siebten Sitzung der Ausschreibung für große Solardachanlagen (AO CRE4 Programm: Gebäude, Gewächshäuser, Parkdächer mit Leistungen zwischen 100 kWp und 8 MW) den Zuschlag für Solarparks mit einer Leistung von 5,2 MWp erhalten hat. Damit zahlt sich die Übernahme von Eneco France vom Dezember 2018 durch Albioma aus, dem größten französischen Solarproduzenten. Die auf Bioenergie spezialisierte Albioma ist bisher vorwiegend in den französischen Überseegebieten aktiv. Mit der Übernahme von Eneco Franche will Albioma auf dem wachsenden französischen Festlands-Solarmarkt wachsen. Die Albioma-Aktie legt in der letzten Woche 4,6 Prozent auf 24,10 Euro zu.

RENIXX startet freundlich
Zu Beginn der neuen Handelswoche notiert der RENIXX im Plus. Zulegen können u.a. Jinkosolar, Plug Power, Sunrun, Xinyi Solar und Brookfield Renewables. Mit Verlusten starten Verbund, Xinjiang Goldwind, China High-Speed, Scatec Solar und GCL Poly.


© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Nordex und Tesla treiben globalen Aktienindex RENIXX World
Nordex erhält neue Aufträge aus den USA und Kroatien
Transaktion: Uniper schließt Verkauf französischer Kraftwerke ab
Original PM: Mitgliederumfrage des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH): Industrie unzufrieden mit bundespolitischen Maßnahmen zur Energiewende
Firmen Profil: UmweltBank AG
FGW e.V. - Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien sucht Elektrotechnikingenieur (w/m/d) elektrische Netze und Energieversorgungssysteme
FGW e.V. - Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien sucht Elektrotechnikingenieur (w/m/d) elektrische Netze und Energieversorgungssysteme

08.07.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen