Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Börse KW 20/20: RENIXX wieder unter 750 Punkte - Ormat nach Zahlen fester, Vestas Personalie und Auftrag - Nordex wie erwartet - SMA-Zahlen überzeugen nicht

© BSB / IWR© BSB / IWRMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat die zwischenzeitlich zurückeroberte 750 Punkte-Marke in der letzten Handelswoche nicht halten können. Die meisten RENIXX-Titel verzeichnen Verluste.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World verbucht in der letzten Woche ein Minus von 1,4 Prozent und geht mit 741,58 Punkten wieder unter der 750 Punkte Marke aus der Handelswoche (Schlusskurs 08.05.2020: 752,49 Punkte). Nach der rasanten Gegenbewegung auf den Corona-Crash im März 2020 wäre auf diesem Niveau eine Konsolidierung nicht überraschend. Auf Jahressicht 2020 erreicht das Plus bereits wieder 10,3 Prozent.

Ormat mit stabilem Q1-Gewinn
Zu den besten Titeln im RENIXX gehört in der letzten Woche Ormat. Der Geothermie-Spezialist verzeichnet im ersten Quartal 2020 einen leichten Umsatzrückgang und hat einen Nettogewinn auf dem Niveau des Vorjahresquartals erzielt. Die Umsätze in Q1/20 sind leicht um 3,5 Prozent auf rd. 192,1 Mio. USD gesunken (Q1/19: 199,0 Mio. USD). Unterm Strich verbleibt ein Nettogewinn, der mit 26 Mio. USD auf dem Niveau des Vorjahresquartals liegt (Q1/19: 25,9 Mio. USD). Für das Jahr 2020 rechnet Ormat mit Umsätzen zwischen 710 - 740 Mio. USD (vorher: 720 - 740 Mio. USD). Auf Wochensicht legt die Ormat-Aktie um 2,6 Prozent auf 58,50 Euro zu.

Vestas erhält neuen CTO und punktet in den Niederlanden
Der Windturbinen-Hersteller Vestas hat mit Blick auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens in der letzten Woche zwei Personalentscheidungen bekanntgegeben. Neuer Chief Technology Officer von Vestas Power Solutions wird Anders Nielsen, der die Nachfolge von Anders Vedel antritt. Zudem wird Tommy Rahbek Nielsen, der seit dem 1. Januar 2020 interimsmäßig als Executive Vice President of Manufacturing and Global Procurement (Chief Operating Officer) tätig ist, zum ständigen COO von Vestas ernannt. Vestas hat in der letzten Woche einen Auftrag über eine speziell für Standorte mit hohen Windgeschwindigkeiten entwickelte Windenergieanlage erhalten. Insgesamt 11 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 46 MW sollen an einem Sturmflutwehr in der Provinz Zeeland im Südwesten der Niederlande errichtet werden. Die Aktie von Vestas geht mit einem Plus von 2,4 Prozent auf 81,56 Euro aus der Handelswoche.

Innergex investiert in chilenischen Solarpark
Der kanadische Stromerzeuger für regenerative Energien Innergex diversifiziert sein Portfolio mit dem Erwerb eines chilenischen Solarparks. Der Erwerb umfasst das 68 MW Solarkraftwerk PV Salvador SpA ("Salvador") in der chilenischen Atacama-Wüste sowie 11-jährige, nachfragebasierte Stromabnahmeverträge ("PPAs") mit einer Gesamtstromerzeugung von 54,6 GWh pro Jahr. Innergex hat Wasserkraftanlagen, Windparks und Solarkraftwerke im Portfolio. In der letzten Woche verbucht die Aktie ein Minus von 3,3 Prozent auf 11,80 Euro.

Nordex - Q1 Zahlen im Rahmen der Erwartungen
Die Nordex-Group hat die am 05. Mai 2020 veröffentlichen vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2020 (Q1/20) bestätigt. Demnach ist der Umsatz in Q1 2020 um 141,8 Prozent auf 964,6 Mio. Euro gestiegen (Q1/19: 398,9 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern (EBITDA) stieg um 297 Prozent auf 13,1 Mio. Euro an (Q1/19: 3,3 Mio. Euro). Daraus ergibt sich eine EBITDA-Marge in Höhe von 1,4 Prozent (Q1/19: 0,8 Prozent). Unterm Strich verbleibt ein negatives Konzernergebnis von minus 38,0 Mio. Euro, das sind 3 Mio. Euro mehr als im Vorjahresquartal (Q1/19: -35 Mio. Euro). Die Nordex-Aktie verliert in der letzten Woche 6 Prozent auf 7,10 Euro.

SMA Solar bestätigt Jahresprognose trotz Corona
Die SMA Solar Technology AG ist gut ins Jahr 2020 gestartet und konnte operativ im ersten Quartal 2020 bei Umsatz und Gewinn kräftig zulegen. In den ersten drei Monaten 2020 verkaufte SMA Solar Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von rund 4,4 GW (Q1 2019: 1,8 GW). Der Umsatz erhöhte sich im Vorjahres-Vergleichszeitraum um 72 Prozent auf 288 Mio. Euro (Q1 2019: 168 Mio. Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von Januar bis März 2020 auf 12,3 Mio. Euro deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahrs (Q1 2019: 0,6 Mio. Euro).Unter dem Strich stand nur noch ein kleiner Fehlbetrag. Die Anleger scheinen dennoch unzufrieden und verkaufen die Aktie. Der Kurs bricht auf Wochensicht um 13,5 Prozent auf 25,28 Euro ein.

RENIXX startet fester
Die neue Handelswoche eröffnet der RENIXX freundlich. Die meisten RENIXX-Titel starten mit Gewinnen, u.a. Plug Power, Encavis, Nel ASA, Green Plains und Vestas. Verluste verbuchen Xinyi Solar, Scatec Solar, Sunrun, Albioma, China Longyuan und Siemens Gamesa.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
SMA Solar bestätigt Jahresprognose 2020 - Aktie fällt
Erweiterung: Siemens Gamesa plant Zentrum für Offshore Windgondeln in Taiwan
Geothermie-Spezialist Ormat in Q1 2020 mit leichtem Umsatzrückgang - Gewinn stabil
Profil: Wirtschaftsförderungsges. Nordfriesland mbH - Projekt EE.SH
Original PM: Nordex verzeichnet erstes Quartal 2020 im Rahmen der Erwartungen
Forschungszentrum Jülich sucht Fachbereichsleiter (w/m/d) - E-Mobilität und Verkehrskonzepte
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Saudi-Arabien "Energieeffizienz in Gewerbegebäuden (inkl. Erneuerbaren Energien)"
Forschungszentrum Jülich sucht Fachbereichsleiter (w/m/d) - E-Mobilität und Verkehrskonzepte

18.05.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen