Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Boralex steigt in kanadischen Enercon Windpark ein

Montreal – Der kanadische Windenergie-Spezialist Boralex erwirbt Anteile an einen neuen Groß-Windpark in der Provinz Ontario. Die Windkraftanlagen kommen vom deutschen Anlagen-Hersteller Enercon.

Boralex entwickelt, baut und betreibt in Kanada, Frankreich und in den USA Kraftwerke auf Basis erneuerbarer Energien, insbesondere Windenergie, aber auch Wasserkraft, Wärme und Sonne. Nun zieht das Unternehmen eine Option zum Erwerb von Anteilen an der Niagara Region Wind Farm im Süden von Ontario.

Boralex zieht Option für 25-prozentige Windpark-Beteiligung

Boralex hat die im Juni 2015 erhaltene Option zum Einstieg in die Niagara Region Wind Farm gezogen. Boralex wird demnach 25 Prozent der wirtschaftlichen Anteile des 230 Megawatt großen Projektes von Enercon Canada übernehmen. Der Bau des Windparks, der aus 77 Enercon-Anlagen der 3-MW-Größe bestehen soll, startete im Juni 2015. Im Oktober 2016 ist das Windkraftwerk in Betrieb genommen worden, bestätigte ein Boralex-Sprecher gegenüber IWR Online.

Wie Boralex weiter mitteilt, sind nun sämtliche mit der Option verbundenen Bedingungen erfüllt. Gemäß der Vereinbarung konnte die Option bis spätestens am 31. Dezember 2016 wahrgenommen werden. Voraussetzung war dabei, dass die Parteien bis dahin erfolgreiche Verhandlungen führen, um sich auf abschließende Vereinbarungen zu einigen.

Kanadas Windmarkt wächst schnell

Boralex ist nach eigenen Angaben ein Marktführer in Kanada und der größte unabhängige Erzeuger von Windenergie an Land in Frankreich. In Kanadawaren Stand Ende 2015 rund Windkraftanlagen mit einer Leistung von 11.200 MW installiert. Die Provinz Ontario ist dabei mit knapp 4.400 MW landesweit deutlich an der Spitze, gefolgt von Quebec (3.300 MW) und Alberta (1.500 MW). Dabei beträgt die durchschnittliche Wachstumsrate der letzten fünf Jahre im Windenergiemarkt Kanada etwa 23 Prozent. Im Jahr 2015 wurden Windturbinen mit einer Leistung von über 1.500 MW neu installiert.

© IWR, 2016

07.11.2016

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen