Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex baut acht Windparks in Brasilien

Hamburg – Der Hamburger Windenergieanlagen-Hersteller Nordex hat sich einen Riesenauftrag geangelt. Es geht um acht Windparks mit insgesamt 65 Windturbinen.

Der neue Großauftrag für Nordex beinhaltet die Lieferung von 65 Anlagen der Baureihe AW125/3000 für das aus insgesamt acht Einzelwindparks bestehende Gesamtprojekt „Lagoa do Barro“ im Nordosten von Brasilien.

195 MW: 65 Turbinen der 3-Megawatt-Klasse

Die Errichtung der Windenergieanlagen im brasilianischen Bundesstaat Piaui soll ab Mitte 2017 erfolgen. Die 65 Nordex-Turbinen des Typs AW125/3000 kommen auf eine Gesamtleistung von 195 Megawatt (MW) und sind nach Angaben des Herstellers optimal auf die am Standort vorherrschenden guten Windgeschwindigkeiten ausgelegt. Man rechne mit einem überdurchschnittlich hohen Kapazitätsfaktor von rund 58 Prozent. Auftraggeber und späterer Betreiber der Windparks ist Atlantic Renewable Energy, ein Entwickler und Betreiber von Windpark- und Wasserkraftwerken aus Brasilien. Die Gesellschaft ist ein Tochterunternehmen des Private Equity Fonds Actis, der laut Nordex zu den führenden Investoren in schnell wachsenden Entwicklungsländern zählt.

Anlagentürme werden in Brasilien produziert

Die Windparkprojekte seien unter anderem darauf ausgerichtet, die lokale Wertschöpfung vor Ort in Brasilien zu erhöhen. Auch deshalb kommen beim Komplex „Lagoa do Barro“ Türme zum Einsatz, die die Nordex-Gruppe in Brasilien produziert. „Das reduziert die Investitionskosten, minimiert den Umwelteinfluss und schafft lokale Arbeitsplätze“, so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

An der Börse erzeugt der neue Großauftrag einen geringen Effekt. Die Aktie der Nordex SE hat im Handel am Dienstag um 0,2 Prozent auf 13,10 Euro zugelegt (Börse Stuttgart).

© IWR, 2017

19.04.2017