Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Windenergie: Recase testet Offshore-Zweiflügler

Busdorf – In Aachen hat die Recase Regenerative Energien GmbH eine zweiflüglige Offshore-Windenergieanlage der 3-Megawatt-Klasse getestet. Der Prototyp soll als schwimmende Offshore-Anlage in Japan den Probebetrieb aufnehmen.

Das norddeutsche Ingenieurbüro Recase hat einen Full-Scale Test einer zweiflügligen Windenergieanlage am Center for Wind Power Drives (CWD) der RWTH Aachen durchgeführt. Die Anlage soll am Sommer 2018 im Offshore-Testfeld von Kitakyushu im Süden Japans erprobt werden.

Aerodyn entwickelt 3-MW-Prototypen für Japan

Auftraggeber des Tests der zweiflügligen SCD 3 MW ist die Aerodyn Engineering GmbH, die den Prototypen im Auftrag der japanischen Regierung entwickelt. Recase wurde damit beauftragt, die Entwicklung des elektrotechnischen Designs der Windenergieanlage zu unterstützen und den aufgebauten Prototypen im Vorfeld seines Transports nach Japan innerhalb eines für etwa drei Wochen angelegten Großversuchs in Kooperation mit der RWTH Aachen zu testen.

Die Aerodyn-Prototypenanlage konnte auf dem Prüfstand laut Recase durchweg überzeugen. Alle gesetzten Testanforderungen konnten erfüllt und teilweise sogar weit übertroffen werden. Nach dem erfolgreichen Test befindet sich die Anlage nun auf dem Weg nach Japan.

Recase: CWD bietet großartige Voraussetzungen

Der Prüfstand des CWD bietet die Möglichkeit, das mechanische, elektrische und thermische Verhalten einer neuentwickelten Anlage bei verschiedenen Windlasten zu untersuchen. Mit Hilfe eines 4 Megawatt (MW) starken Antriebaggregats werden Windfeld-ähnliche Lasten auf den Antriebstrang der Anlage aufgebracht, wobei beliebige Lastfälle simuliert und Messzeitreihen durchlaufen werden können. Darüber hinaus ermöglicht der Teststand des CWD, marktspezifische Netzanforderungen zertifizierbar durchzuführen

„Die Voraussetzungen, die einem das CWD bietet, sind großartig. Messkampagnen, die im Feld mehrere Monate beanspruchen, lassen sich hier sehr komprimiert und zum Teil innerhalb weniger Stunden durchführen“, hebt Jörg Zeumer, Recase -Projektingenieur und Projektleiter für den Prototypentest zum Test am CWD, die Vorteile der Aachener Anlage hervor.

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus dem Windenergie-Sektor
Schwimmende Windkraftanlage: Japan setzt auf innovative Offshore-Windenergie
Schotten planen größten schwimmenden Windpark der Welt
Wichtiger Zuliefervertrag für Trianel Borkum II geht an Recase
Infos zum Zertifizierungs-Experten DNV GL - GL Garrad Hassan Deutschland GmbH im Profil auf Windbranche.de


Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen