Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Vestas erhält Aufträge aus Argentinien und Griechenland

Madrid / Genneia, Argentinien – Der Windenergie-Weltmarktführer Vestas aus Dänemark kann mehrere Aufträge aus Argentinien und Griechenland vermelden. Es geht insgesamt um über 300 MW Nennleistung.

Vestas hat in den vergangenen Tagen insgesamt vier Aufträge für Windenergieanalgen aus Argentinien und Griechenland erhalten. Die Gesamtleistung der Aufträge beläuft sich auf 318 Megawatt (MW).

Aufträge über knapp 300 MW allein aus Argentinien
Aus Argentinien hat Vestas zwei Aufträge für die Phasen I und II des Puerto Madryn im Umfang von 220 MW erhalten. Es geht um 62 Anlagen des Typs V126-3.45. Auftraggeber ist Genneia S.A, Argentiniens größter Betreiber von Windparks. Im Auftrag inbegriffen ist die Lieferung und Installation der Anlagen sowie ein Service-Vertrag (Active Output Management 5000) für zehn Jahre.

Ein weiterer Auftrag stammt von Argentiniens einziger Aluminium-Schmelze Aluar Aluminio Argentino S.A.I.C. Die Dänen werden 14 Anlagen ebenfalls vom Typ V126-3.24 liefern, deren Leistung auf 3,6 MW erhöht wurde. Die Anlagen werden mit einer Gesamtleistung von 50 MW wird im Windpark El Llano in Chubut nahe der Aluminium-Fabrik installiert und vereinbarungsgemäß 15 Jahre von Vestas gewartet.

Vestas: Argentinien hat ambitionierten Plan

Insgesamt hat Vestas in den vergangenen sechs Monaten somit Aufträge im Volumen von etwa 500 MW aus dem südamerikanischen Staat erhalten. „Argentinien hat einen ambitionierten Plan, um regenerative Erzeugungskapazitäten in Rekordgeschwindigkeit zu ihrem Energiemix hinzuzufügen“, unterstreicht Marco Graziano, Präsident von Vestas Mediterranean mit Sitz in Madrid.

Griechenland ordert 48 MW
Doch auch in Europa ist der dänische Weltmarktführer erfolgreich: Vestas hat einen Auftrag über 24 Anlagen vom Typ V100-2.0 MW mit einer Gesamtleistung von 48 MW für den Windpark Aitoloakarnania in West-Griechenland erhalten. Auftraggeber ist die Protergia S.A., eine hundertprozentige Tochter von Mytilineos Holdings S.A. Der Auftrag umfasst zudem ein zehnjähriges Service-Abkommen. Die Lieferung der Turbinen soll im vierten Quartal 2017 erfolgen.

„Protergia S.A. ist ein Schlüsselkunde und wir sind froh, mit ihm erneut zusammenzuarbeiten, um unsere Marktführerschaft im Land zu stärken“, so Graziano. „Griechenland setzt verstärkt auf die Windenergie und mit den effizienten und verlässlichen Lösungen, die wir bieten, nimmt Vestas eine Schlüsselrolle in der Transformation des Landes hin zu einem nachhaltigen Energiemix ein.“

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus dem Windenergiesektor
Vestas gewinnt Neukunden in Südkorea
Vestas wieder Windweltmeister – Nordex erobert Top-10-Position
Senvion gewinnt Auftrag in Tschechien
Großschäden an Windenergieanlagen durch defekte Nabenmechanik
Infos zum WEA-Hersteller GE im Profil auf Windbranche.de
Modernes Infrastruktur- und Baumanagement

08.06.2017

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen