Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Turmhersteller Ambau ist insolvent

© Ambau GmbH© Ambau GmbHCuxhaven, Münster – Die Ambau GmbH hat am Cuxhavener Amtsgericht am vergangenen Donnerstag (14.02.2019) einen Insolvenzantrag gestellt. Wie es für den Hersteller von Türmen und Gründungsstrukturen für Offshore- und Onshore-Windenergieanlagen nun weiter geht, ist ungewiss.

Am Mittwoch letzter Woche wurde die Produktion im Ambau-Werk in Cuxhaven eingestellt. Tags darauf informierte der geschäftsführende Gesellschafter Dipl.-Ing. Joachim Görlitz die Mitarbeiter dann über den Insolvenzantrag. An der Auftragslage liegt es offensichtlich nicht.

Ambau Auftragslage bis zuletzt zufriedenstellend
Die Ambau GmbH mit Werken in Cuxhaven und Gräfenhainichen in Sachsen-Anhalt hat in der vergangenen Woche beim Amtsgericht Cuxhaven (Niedersachsen) einen Insolvenzantrag gestellt (Az. 12 IN 16/19). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde vom Amtsgericht Cuxhaven Dr. Gerrit Hölzle, Partner in der Kanzlei Görg, bestellt, der das Verfahren im Team mit dem Hamburger Görg-Partner Dr. Thorsten Bieg begleitet. Der Standort in Gräfenhainichen wird im Team von dem Berliner Görg-Partner Sascha Feies in Kooperation mit Rüdiger Weiß von Wallner/Weiß betreut.

Die Ambau GmbH beschäftigt an zwei Standorten in Cuxhaven und Gräfenhainichen insgesamt rund 350 Mitarbeiter. Die Auftragslage von Ambau war nach Angaben des Insolvenzverwalters bis zuletzt zufriedenstellend. Das Verwalterteam will sich zunächst darauf fokussieren, auf Grundlage des vorhandenen Auftragsbestandes die Fortsetzung der Produktion zu sichern und Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. Die bereits vor Einleitung des Verfahrens begonnene Suche nach Investoren soll kurzfristig fortgesetzt werden. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind über die Insolvenzgeldfinanzierung für zunächst drei Monate gesichert. Weitere Gründe zu den Ursachen der Insolvenz wurden seitens des Insolvenzverwalters auf Anfrage von IWR Online nicht mitgeteilt.

Ambau mit zahlreichen Referenzprojekten im Offshore-Sektor
Die Ambau GmbH war bislang an einigen nationalen und internationalen Offshore-Projekten als Lieferant von Türmen und Gründungsstrukturen beteiligt. So hat Ambau die insgesamt 80 Monopiles & Transition Pieces für den 2014 in Betrieb gegangenen Nordsee Windpark Meerwind Süd / Ost geliefert. Zudem war Ambau für die Lieferung der 18 Türme, Transition Pieces und Monopiles für die Offshore-Windenergieanlagen im Offshore-Windpark Nordergründe der wpd AG zuständig, der 2018 in Betrieb gegangen ist. Ein weiteres Ambau-Projekt war die Herstellung und Lieferung der insgesamt 54 Monopiles und Transition Pieces für das Projekt Nordsee One. Auch die Türme der Windenergieanlagen im deutschen Offshore-Testfeld alpha-ventus sowie im belgischen Offshore-Windpark Thornton Bank I bis III kommemn von Ambau.

© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Windkraft-Türme: Ambau GmbH erhält Großauftrag von Nordex
Ambau baut Türme für 18 Offshore-Turbinen von Senvion
Ambau erhält Großauftrag für Offshore-Gründungen
FGW e.V. - Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien sucht Elektrotechnikingenieur (w/m/d) elektrische Netze und Energieversorgungssysteme
Original PM: Aufruf zu Bewerbungen: Nominierungen für den Offshore Innovation Award gesucht
Firmen Profil: GE Renewable Energy
FGW e.V. - Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien sucht Elektrotechnikingenieur (w/m/d) elektrische Netze und Energieversorgungssysteme
AHK-Geschäftsreise Kasachstan: Solar- und Windenergie

19.02.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen