Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

GE Renewable Energy in Polen und der Türkei erfolgreich

© GE Renewable Energy© GE Renewable EnergyMünster - GE Renewable Energy, die Regenerativsparte des US-Industriekonzerns General Electric, hat Großaufträge aus Polen und der Türkei erhalten. Außerdem hat das Unternehmen angekündigt, am Standort des zu GE gehörenden Rotorblattherstellers LM Wind Energy in Frankreich neue Mitarbeiter einzustellen.

GE Renewable Energy hat aus Polen eine Groß-Order für ein Windparkbundle über eine Gesamtkapazität von über 200 Megawatt (MW) erhalten. Zudem wird das Unternehmen erstmals Anlagen der neuen Cypress-Plattform in die Türkei liefern.

Gesamtleistung von GE Renewable Energy in Polen steigt auf 800 MW an
GE Renewable Energy wird die Windkraftanlagen für das 220-Megawatt (MW) Onshore-Windkraftprojekt Potegowo im Bezirk Slupsk in Nordpolen liefern. Das Gesamtprojekt umfasst insgesamt 81 von GEs 2 MW Onshore-Windenergieanlagen (WEA) und besteht aus mehreren Teilprojekten: Biecino mit fünf WEA, die bereits installiert werden; Karzcino und Wrzescie mit 13 WEA; Gluszynko mit 20 WEA und Malechowo mit 43 WEA. Durch den Auftrag steigt das Windenergieportfolio von GE Renewable Energy in Polen auf 800 MW an. Alle Windenergieanlagen werden am Standort von GE Renewable Energy in Salzbergen hergestellt. Zum Auftrag gehört auch ein Fullservice-Vertrag mit einer Laufzeit von 5 Jahre.

GE liefert erstmals Anlagen der Cypress-Plattform in die Türkei
Aus der Türkei hat GE den ersten Auftrag für Anlagen der neuen Cypress-Plattform erhalten, der größten Onshore-Windenergieanlage des WEA-Herstellers. Borusan EnBW Enerji hat 27 Windenergieanlagen vom Typ Cypress der 5 MW-Klasse für das 138-MW-Saros-Projekt in der Türkei geordert. Die Cypress-Plattform zeichnet sich durch signifikante Verbesserungen der jährlichen Energieproduktion, höhere Effizienz bei der Wartung, verbessertes Logistik- und Standortpotenzial. Das zweiteilige Rotorblatt-Design ermöglicht es, die Rotorblätter in noch größeren Längen herzustellen und die Logistik zu verbessern. Dadurch können Kosten gesenkt werden. Zudem bieten sich mehr Optionen zur Errichtung von Windenergieanlagen auch an bislang schwer zugänglichen Standorten, so GE.

200 zusätzliche Mitarbeiter für Rotorblattfertigung von LM Wind Power in Cherbourg
Gute Nachrichten kommen auch aus Frankreich. GE Renewable Energy hat bekannt gegeben, in der französischen Rotorblattfertigung der zu GE Renewable Energy gehörenden LM Wind Power in Cherbourg im laufenden Jahr mehr als 200 Mitarbeiter einzustellen. In dem französischen Werk, das im April 2018 eröffnet wurde, sind bislang rd. 120 Mitarbeiter/innen beschäftigt. Bis Ende des Jahres 2019 soll die Belegschaft auf mehr als 320 Beschäftigte ansteigen. 60 von 200 Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen wurden kürzlich bereits eingestellt. Für die offenen Positionen werden hauptsächlich Produktionsmitarbeiter gesucht. Außerdem werden Produktionsleiter, Qualitätsprüfer, Logistik- und Wartungstechniker sowie Auszubildende eingestellt. Jeder neue Mitarbeiter erhält im LM Wind Power „Center of Excellence“ eine sechswöchige theoretische und praktische Schulung, die Fachwissen und technisches Know-how vermittelt und dazu beitragen soll, die Qualität der Produkte und damit die Zufriedenheit der Kunden zu verbessern.

© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Vattenfall und GE Renewable Energy kooperieren bei riesiger Offshore Windturbine
GE und Vestas beenden Streit um Windenergie-Patente
Onshore-Windenergieanlage von GE für 40 Jahre zertifiziert
Original PM: Nordex Group: Aufträge von 2,0 Gigawatt im zweiten Quartal 2019
Firmen Profil: GE Renewable Energy
Stellenangebot EDF EN Deutschland: Business Developer (m/w/d) Repowering
Energie Termin: Der neue Bilanzkreisvertrag Strom
Stellenangebot Regionetz GmbH: Unternehmensjurist (m/w/d) auf Teilzeitbasis

11.07.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen