Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Vestas und Nordex punkten in der Ukraine, Schweden und den Niederlanden

© Nordex© NordexHamburg - Die beiden Windturbinen-Hersteller Vestas und Nordex haben Aufträge aus der Ukraine, Schweden bzw. aus den Niederlanden erhalten. Zusätzliche Dynamik für die Aktienkurse der beiden RENIXX-Konzerne geht davon in dem schwachen Börsenumfeld derzeit nicht aus.

Der dänische Windenergieriese Vestas wird für zwei Windparks in der Ukraine und Schweden Windenergieanlagen seiner im Jahr 2019 am Markt eingeführten Enventus-Plattform mit einer Leistung von knapp 200 Megawatt (MW) liefern. Insgesamt steigt der Auftragseingang für Vestas für die Enventus-Plattform mit den beiden jüngsten Aufträgen auf mehr als 2.100 MW auf drei Kontinenten. Nordex liefert für eine niederländische Regional-Kooperation die Anlagen für ein 33 MW Windenergieprojekt in der Provinz Gelderland in der Nähe der deutsch-niederländischen Grenze.

Vestas sichert sich Enventus-Aufträge in der Ukraine und in Schweden
Vestas hat den ersten Auftrag für Anlagen der Enventus-Plattform in der Region Osteuropa unter Dach und Fach gebracht. Der Vertrag umfasst die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von insgesamt 21 V162-6.0 MW-Windturbinen für das 126-MW-DTEK-Tiligulska-Projekt in der Ukraine. Der Auftrag beinhaltet auch einen langfristigen Servicevertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren. Das Tiligulska-Projekt wird von DTEK Renewables entwickelt, einem der führenden ukrainischen Entwickler für regenerative Energieprojekte. Das Projekt wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 vollständig in Betrieb genommen. Der Standort des Windparks befindet sich in der Region Mykolaiv im Süden der Ukraine.

Darüber hinaus hat Vestas einen Enventus-Auftrag für den schwedischen 67 MW-Windpark Grönhult erhalten. Auftraggeber ist die Investmentgesellschaft The Renewables Infrastructure Group (TRIG). Vestas wird 12 Anlagen vom Typ V162-5,6-MW liefern, installieren und in Betrieb nehmen. Die Order beinhaltet auch einen langfristigen Servicevertrag über 30 Jahre. Die ersten Turbinen für das Projekt sollen im zweiten Quartal 2022 geliefert werden, die Inbetriebnahme erfolgt voraussichtlich im vierten Quartal 2022. Das Projekt Grönhult wurde von TRIG im Februar 2021 von Vattenfall erworben und ist baureif. Der Standort befindet sich in der Region Gislaved im Südwesten Schwedens.

Nordex punktet bei niederländischem Entwickler von regionalen Energieprojekten
Nordex hat bereits Mitte Februar über den Zuschlag für einen Auftrag über insgesamt 33 MW für einen Windpark in den Niederlanden berichtet. Für den Windpark „Den Tol“ liefert der Windturbinenbauer 9 Anlagen des Typs N117/3600 im 3,675 MW Betriebsmodus. Der Auftrag umfasst auch einen Premium Service-Vertrag für die Turbinen über 25 Jahre.

Der Windpark „Den Tol“ entsteht im Osten der Niederlande bei Netterden, nahe der niederländisch-deutschen Grenze. Entwickelt wurde der Windpark über mehrere Jahre von einer Gruppe lokaler Landwirte zusammen mit Windunie Development, einem niederländischen Spezialisten für die Entwicklung und den Betrieb lokaler, nachhaltiger Energieprojekte. Die Errichtung der Anlagen soll im Herbst 2021 beginnen, die Fertigstellung des Windparks ist für das Frühjahr 2022 geplant.

Pro Turbine erwartet die Windpark Den Tol Exploitatie B.V. einen Jahresertrag von 9,8 Millionen Kilowattstunden Windstrom. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 15 KWh/100 km entspräche dies rechnerisch dem Strombedarf von 6.500 Elektroautos für jeweils 10.000 Kilometer gefahrener Strecke, so Nordex.

Vestas- und Nordex-Aktie im Rückwärtsgang
Auch die Aktien der beiden Windenergiekonzerne konnten sich dem Börsen-Abwärtstrend der letzten Wochen nicht entziehen. Aktuell notiert die Aktie von Vestas mit einem Kurs von 156 Euro (02.03.2021, 15:35 Uhr, Börse Stuttgart) um etwa 28 Prozent unter ihrem Jahreshoch von 215,6 Euro vom 08.01.2021. Die Nordex-Aktie befindet sich aktuell bei einem Kurs von 22,12 Euro (02.03.2021, 15:39 Uhr, Börse Stuttgart) und liegt damit um etwa 19 Prozent unter dem bisherigen Jahreshoch von 27,16 Euro am 08.01.21.


© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Vestas Bilanz 2020: Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn
Nordex und Vestas sichern sich neue Europa-Aufträge
Windenergie-Giganten: Vestas kündigt 15 MW Offshore-Turbine an
Nordex erhält 2020 wieder Aufträge über mehr als 6.000 MW
Mainova AG sucht Senior Projektleiter (w/m/d) Projektabwicklung Elektrotechnik
Firmen Profil: Nordex SE
Mainova AG sucht Senior Projektleiter (w/m/d) Projektabwicklung Elektrotechnik
Online Pressemappe von Nordex auf www.iwrpressedienst.de

02.03.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen