Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Hurtigruten Norway stellt Konzept für Nullemissions-Kreuzfahrtschiff vor

© VARD Design© VARD DesignOslo, Norwegen - Eine ursprünglich im März 2022 unter dem Projektlabel "Sea Zero" angekündigte Initiative hat nach dem ersten Forschungsjahr erste Konzeptpläne für das energieeffizienteste Kreuzfahrtschiff der Welt präsentiert. Ziel ist eine emissionsfreie Schifffahrt.

Der Trend zur Dekarbonisierung der Wirtschaft erreicht zunehmend auch die Schifffahrt. Eine Option dabei sind Brennstoffzellensysteme. Im Rahmen eines Forschungsprojektes in Norwegen setzen die beteiligten Partner des Projektkonsortiums dagegen auf eine elektrische Lösung auf der Basis eines leistungsfähigen Batteriebetriebs.

Kombination verschiedener technischer Lösungen geplant - Batteriebetrieb im Fokus
Beteiligt an dem Projekt zur Entwicklung des weltweit ersten emissionsfreien Kreuzfahrtschiffes ist die norwegische Reederei Hurtigruten Norway mit einem Konsortium aus 12 Partnern und dem Forschungsinstitut SINTEF. Das Konsortium hat die Aufgabe, energieeffiziente und kohlenstoffneutrale Technologielösungen zu entwickeln und hat kürzlich die wichtigsten Ergebnisse des ersten Forschungsjahres präsentiert.

Im Einklang mit dem Fokus auf einen nachhaltigen Betrieb, der auf die norwegische Küste zugeschnitten ist, plant Hurtigruten Norway kleinere, maßgeschneiderte Schiffe, die einen positiven Fußabdruck mit null Emissionen auf See und an Land hinterlassen. Da derzeit nur 0,1 Prozent der Schiffe weltweit emissionsfrei fahren, zielt das Projekt von Hurtigruten Norway darauf ab, die Nachhaltigkeitsbilanz der gesamten Kreuzfahrtbranche und die Zukunft des Reisens zu verbessern.

Die künftigen Schiffe von Hurtigruten Norway werden elektrisch betrieben und mit Batterien ausgestattet sein, die im Hafen aufgeladen werden. Durch die Kombination von 60-Megawattstunden-Batterielösungen mit Windtechnologie wird das Schiff voraussichtlich über zahlreiche Neuheiten und verbesserte Lösungen verfügen, die es heute auf Kreuzfahrtschiffen noch nicht gibt. Dazu gehören auch einziehbare Segel mit Sonnenkollektoren, Manövrierfähigkeit durch künstliche Intelligenz, gegenläufige Propeller und mehrere einziehbare Strahlruder. Weitere Technologien sind Luftschmierung, fortschrittliche Rumpfbeschichtung und proaktive Rumpfreinigung.

Hurtigruten Norway ist seit 130 Jahren an der norwegischen Küste tätig und kennt die 34 Häfen, die täglich angelaufen werden sollen, daher sehr gut. Die Kreuzfahrtreederei will deshalb KI nutzen, um Daten zu sammeln, die die effizientesten An- und Ablegeverfahren für jeden Hafen lernen und so den Betrieb im Hafen bei schlechtem oder schwierigem Wetter verbessern.

"Wir entwickeln das Konzept für ein sehr innovatives Kreuzfahrtdesign und forschen nach den optimalen Konstruktionsmethoden für emissionsfreie Schiffe. Die stromlinienförmige Form mit ihren innovativen Rumpf- und Antriebslösungen reduziert nicht nur den Energiebedarf, sondern erhöht auch den Komfort für die Passagiere. Dabei entwickeln wir neue Designwerkzeuge und erforschen neue Technologien für die Energieeffizienz", so Henrik Burvang, Forschungs- und Innovationsmanager bei VARD, dem Design- und Schiffbauunternehmen, das hinter dem Designkonzept steht.

Zweijährige Erprobungs-, Test und Entwicklungsphase gestartet
Das Projekt Sea Zero ist nun in eine zweijährige Phase eingetreten, in der die vorgeschlagenen Technologien erprobt, getestet und weiterentwickelt werden, um das endgültige Null-Emissions-Schiff zu erreichen. Die aktuelle Forschungs- und Entwicklungsphase konzentriert sich auf die Batterieproduktion, die Antriebstechnologie, das Design des Schiffsrumpfes und nachhaltige Praktiken, die den Energieverbrauch auf ein absolutes Minimum reduzieren. Die Entwicklung neuer Technologien für den Hotelbetrieb an Bord, der bis zu 50 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs eines Schiffes ausmachen kann, wird für den Erfolg des Projekts entscheidend sein. Das Ziel ist eine 50-prozentige Energieeinsparung im Vergleich zu den derzeitigen Schiffen von Hurtigruten Norway.

Das neue emissionsfreie Schiff wird mit einer Länge von 135 Metern geplant. Es soll über 270 Kabinen verfügen, die Platz für 500 Gäste und 99 Besatzungsmitglieder bieten. Zudem wird das neue Schiff auch über einen großen Frachtraum verfügen und Autos transportieren können.


© IWR, 2023


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Kreuzfahrtschiffe im Blick: Verkehrsministerium fördert Brennstoffzellen-Großanlage für Schifffahrt
Ørsted errichtet Flagship ONE: Schweden baut Europas größte E-Methanolanlage für die Schifffahrt

Großprojekt: Grünes Methanol für die Schifffahrt soll aus Bremerhaven kommen
Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH sucht Sachgebietsleiter (m/w/i) Abrechnungsbetrieb
Original PM: Deutschland: 10.000 MW neue Wind- und Solarleistung in sieben Monaten am Netz
Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH sucht Sachgebietsleiter (m/w/i) Abrechnungsbetrieb
Hauptversammlung

22.08.2023

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen