Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Nordex SE

56 MW aus Kroatien: Nordex Group erhält Auftrag für N163/6.X-Anlagen

• Seit Markteinführung des 6-MW-Turbinentyps 2021 weltweit über 3.000 MW der N163/6.X-Anlagen verkauft

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Die Nordex Group hat einen Auftrag über 56 MW in Kroatien erhalten. Der größte Windparkentwickler und -Betreiber im Land, ENCRO d.o.o, und die Adris Grupa, ein führendes, unabhängiges Investmentunternehmen in Kroatien, haben acht Turbinen des Typs N163/6.X für den Windpark “Visoka” bestellt. Der Auftrag umfasst auch den Premium-Service der Anlagen über einen Zeitraum von 30 Jahren.

Im Herbst 2024 liefert und errichtet die Nordex Group die Anlagen nahe der Stadt Sinj, nordöstlich von Split. Die Installation der Turbinen der Delta4000-Serie erfolgt auf Stahlrohrtürmen mit einer Nabenhöhe von 113 Metern. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2024 vorgesehen. Der Premium-Herstellerservice über 30 Jahre wird anschließend eine hohe Verfügbarkeit der Turbinen und eine optimale Leistung des Windparks über die gesamte Lebensdauer sicherstellen.

"Wir freuen uns sehr über den Auftrag und die zukünftige Zusammenarbeit mit ENCRO und der Adris Grupa. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt für Nordex in Kroatien und wir sind stolz darauf, unseren Beitrag zur Energiewende in der Region zu leisten", sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand von Nordex.

“Die ENCRO Group freut sich, zum weiteren Wachstum der Erzeugungskapazität von erneuerbaren Energien in Kroatien beizutragen. Das Projekt Visoka ist das Ergebnis unserer kontinuierlichen Bemühungen und ein Beweis dafür, dass wir das Potenzial Kroatiens für erneuerbare Energien direkt erschließen, um die Anforderungen der Aufbau- und Resilienzfazilität der EU zu erfüllen,” sagt Branimir Ivković, Head of Business Development Wind bei ENCRO. Und ergänzt: ”Dank der engen Zusammenarbeit mit unserem Partner Adris Grupa freuen wir uns darauf, unsere ersten gemeinsamen Photovoltaik- und Wind-Investitionen in Kroatien mit einer kombinierten Anschlussleistung von 122,3 MW und einer installierten Leistung von 141,8 MW auszubauen. Diese gemeinsame Investition wird nicht nur dazu beitragen, die Energiewende und das Wirtschaftswachstum in Kroatien zu fördern, sondern auch um in der Europäischen Union Fortschritte bei den gesetzten Umweltzielen und -verpflichtungen für 2023 zu erzielen.”

Für die Adris Grupa, die in den Bereichen Tourismus, Nahrung und Versicherungen tätig ist, ist der Windpark "Visoka" das erste Engagement im Energiesektor. ENCRO hat in Kroatien grüne Energie-Projekte entwickelt, davon sind 141 MW in Betrieb, 164 MW befinden sich im Bau und das Unternehmen hat eine Pipeline von 1.000 MW.

Seit 2019 verzeichnet die Nordex Group eine kontinuierliche zunehmende Nachfrage aus Kroatien. Stand heute hat die Nordex Group insgesamt 154 Anlagen vornehmlich der 3-, 4- und 5-MW-Klasse mit insgesamt 635 MW im Land verkauft beziehungsweise errichtet und nimmt die führende Markstellung ein. 2024 werden die N163/6.X-Anlagen in “Visoka” die leistungsstärksten Turbinen des Unternehmens im Mittelmeerland sein.

“Visoka” ist der erste Auftrag für N163/6.X-Turbinen aus Kroatien. Seit der Markteinführung dieses Anlagentyps mit einem flexiblen Rating in der 6-MW-Klasse vor rund zwei Jahren hat die Nordex Group weltweit Anlagen mit insgesamt über 3.000 MW verkauft.


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 44 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von EUR 5,7 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 9.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Markt-anforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex/9d991_20221022_151225099_iOS-2.jpg
© Nordex SE


Hamburg, den 21. November 2023


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Nordex Group baut Marktpräsenz in Litauen mit neuem Auftrag über 42 MW weiter aus
  2. DenkerWulf erteilt Nordex Group Auftrag über knapp 40 MW in Deutschland
  3. Nordex Group sichert sich Ende Juni Aufträge über 245 MW aus Frankreich und der Türkei
  4. Nordex Group erhält Auftrag aus Spanien über rund 124 MW
  5. Nordex Group erhält Aufträge über 172 MW aus Deutschland

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE