Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Hubschrauber-Einsatz mit SAF: Vestas testet nachhaltigen Flugkraftstoff im Offshore Windpark Baltic Eagle

© Vestas© Vestas

Aarhus - Der Windkraftanlagen-Hersteller Vestas will 2024 im Windpark Baltic Eagle den Einsatz umweltfreundlicher Flugtreibstoffe testen. Das Pilotprojekt in der Ostsee sieht vor, dass die Techniker von Vestas und die Besatzung von Hubschiffen während der Bauphase der 50 Offshore-Windturbinen für den Transport Hubschrauber benutzen, die teilweise mit SAF (Sustainable Aviation Fuel) betrieben werden.

Der hier eingesetzte SAF-Treibstoff wird aus Bioabfällen wie Altspeiseöl oder Talg hergestellt. Das Pilotprojekt soll bis September 2024 laufen.

Der Hubschrauberdienstleister HeliService wird Hubschrauber von Leonardo S.p.a. einsetzen, die mit etwa 40 Prozent SAF fliegen, das von DCC & Shell Aviation Denmark A/S bereitgestellt wird. Eine Beimischungsquote von 40 Prozent SAF liegt nahe an der höchstmöglichen heute zulässigen Beimischungsquote, und es ist das erste Mal, dass SAF-betriebene Hubschrauber mit einer so hohen Beimischungsquote für einen ganzen Teil der Bauphase eines Offshore-Windparks eingesetzt werden, so Vestas.

Vestas gibt eine CO2-Einsparung von etwa 32 Prozent pro Flug an, verglichen mit einem Standardhubschrauber, der mit herkömmlichem Düsentreibstoff angetrieben wird.

© IWR, 2024

24.05.2024