Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Q3 Bilanz: Bloom Energy im dritten Quartal mit Umsatzrekord - Verluste weiter hoch

© Bloom Energy© Bloom Energy

Sunnyvate, USA – Die Bloom Energy Corp. hat im dritten Quartal 2023 einen Rekordumsatz erzielt, konnte die Verluste jedoch nicht verringern. Das US-Unternehmen vermietet den Bloom Energy Server, eine Anlage mit Hochtemperatur-Brennstoffzellen zur stationären Stromversorgung.

Die Q3-Umsätze 2023 kletterten nach Angaben von Bloom Energy um 37 Prozent auf ein Rekordniveau von 400,3 Mio. USD (Q3 2022: 292,3 Mio. USD). Die mittlere Schätzung der Analysten, die mit 370 Mio. USD gerechnet haben, wurde damit deutlich übertroffen. Der Umsatz in Q3 wurde nach Angaben von Bloom Energy durch das anhaltende Wachstum der Produkt- und Serviceumsätze angetrieben. Gleichwohl hat Bloom Energy den Nettoverlust in Q3 nach GAAP gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich ausgeweitet auf minus 169,0 Mio. USD (Q3 2022: -57,1 Mio. USD). Per Saldo ergibt sich damit pro Aktie ein Verlust von - 0,8 USD, nach - 0,31 USD im dritten Quartal 2022.

Für das Gesamtjahr 2023 bestätigt Bloom Energy die bisherige Prognose von Umsätzen zwischen 1,4 und 1,5 Mrd. USD, Angaben zum Nettoergebnis werden nicht gemacht.

Der Chairman und CEO von Bloom Energy, KR Sridhar, blickt positiv auf die weitere Entwicklung des Unternehmens. Er geht davon aus, dass die Einführung von KI in allen Bereichen der Gesellschaft Rechenzentren dazu zwingen wird, den von Bloom Energy angebotenen Energy Server als schnell einsetzbare primäre Energielösung zu nutzen. „Die Fähigkeit, unsere Energieserver zusammen mit unserer KWK-Lösung für die Kühlung von Rechenzentren und der Kohlenstoffabscheidung für die Nachhaltigkeit schnell einzusetzen, schafft einen echten Wettbewerbsvorteil gegenüber praktisch allen Alternativen auf dem Markt. Wir sind mit unseren Ergebnissen und Zukunftsaussichten sehr zufrieden", so Sridhar.

"Wir hatten ein sehr starkes drittes Quartal und sind in unserem gesamten Unternehmen auf Kurs. Wir haben im dritten Quartal einen Rekordumsatz mit wachsenden Margen erzielt. Wir haben erhebliche Fortschritte bei der Senkung unserer Kosten gemacht, während wir weiterhin in unsere Zukunft investieren und innovativ sind. Wir sind gut aufgestellt, um unsere Ziele für 2023 zu erreichen", ergänzt Greg Cameron, Präsident und CFO von Bloom Energy.

Bei den Investoren kommen die Quartalszahlen von Bloom Energy gestern gut an. Am Ende des Tages geht die Aktie des RENIXX Konzerns mit einem Plus von 23,2 Prozent auf 11,11 Euro aus dem Handel (Schlusskurs, 09.11.2023, Börse Stuttgart). Im Sog der schwachen Quartalszahlen von Mitbewerber Plug Power verliert die Bloom Aktie am heutigen Vormittag aber wieder, aktuell notiert die Aktie mit einem Minus von 7,3 Prozent bei 10,3 Euro (10:48 Uhr, 10.11.2023, Börse Stuttgart).

© IWR, 2024

10.11.2023