Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Windparks in Deutschland: WKN verkauft – Siemens baut

Husum / Hamburg – Derzeit ist die Windenergie in Deutschland noch auf Erfolgskurs. Im Jahr 2013 hat die neuinstallierte Leistung das Niveau der Rekordjahre erreicht und auch 2014 ist die Onshore-Windenergie hierzulande gefragt. Nun melden der Projektierer WKN und der Anlagen-Hersteller Siemens Neuigkeiten zum Windgeschäft in Deutschland.

Die mehrheitlich zur PNE Wind AG gehörende WKN AG aus Husum hat einen weiteren Windpark in Sachsen an die KGAL Unternehmensgruppe verkauft. Siemens liefert acht Windenergieanlagen (WEA) für den Bürgerwindpark Klixbüll in Schleswig-Holstein.

WKN AG veräußert 8,2 MW-Windpark in Sachsen
Der von WKN verkaufte sächsische Energiepark Ebersgrün im Kreis Vogtland besteht aus vier Windenergieanlagen des Typs Senvion MM92 mit jeweils 2,05 Megawatt (MW) installierter Leistung. Alle Anlagen wurden dabei auf 100 Meter Nabenhöhe errichtet. Die Inbetriebnahme des Windparks ist bereits erfolgt. Die KGAL Gruppe aus Grünwald bei München hatte bereits im Jahr 2013 die deutschen WKN-Windparks Hollige, Kastorf und Kropp sowie die Rechte am französischen WKN-Projekt Dargies erworben. „Wir freuen uns, dass wir die KGAL Gruppe erneut von unserer Projektkompetenz überzeugen konnten“, kommentiert Martinus Scherweit, Vorstandsvorsitzender der WKN AG den weiteren Abschluss.

Siemens-Anlagen in Küstennähe liefern auch Blindleistung

Siemens Energy hat einen Auftrag für den Bürgerwindpark Klixbüll in Schleswig-Holstein erhalten. Für das Onshore-Projekt nahe der Nordseeküste kurz vor der dänischen Grenze kommen acht moderne Anlagen mit Direktantrieb und jeweils 3,0 MW Leistung zum Einsatz. Die Zweite Klixbüller Energie GmbH & Co. KG, die sich vollständig in Bürgerhand befindet, erweitert mit ihrem neuen Windkraftwerk bis zum Herbst die vor Ort installierte Leistung um 24 MW auf 39 MW. Eine Option, mit der das Projekt sogar bei Windstille das Stromnetz durch das Einspeisen von Blindleistung stabilisiert, sichert zusätzliche wirtschaftliche Vorteile. Darüber hinaus wird Siemens die Instandhaltung für 20 Jahre im Rahmen eines Vollwartungsvertrags übernehmen.

Weitere Nachrichten und Informationen zum Thema Windkraft:

Nordex baut Windpark in den Niederlanden
WKN AG verkauft zwei deutsche Windparks an KGAL
Zum Unternehmens-Profil von WKN
Seminar zum EEG 2014: Konsequenzen für Onshore-Windprojekte
© IWR, 2014

28.05.2014

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen