Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Windenergie in Litauen: Nordex gelingt der Markteinstieg

Hamburg – Der Windenergiemarkt in Litauen ist noch sehr jung. So sind in den ersten sieben Monaten 2014 lediglich vier Megawatt Windenergieleistung neu hinzugekommen. Nun meldet Nordex seinen ersten Auftrag aus Litauen: Die Leistung des geplanten Windparks übersteigt dabei den bisherigen Zubau im Jahr 2014 um ein Vielfaches.

Es handelt sich um den ersten Auftrag, den Nordex aus Litauen erhalten hat. Ab Frühjahr 2015 sollen die Hamburger acht Anlagen vom Typ N117/3000 für den Windpark "Jurbarkas" liefern. Der Standort des 24-MW-Projektes befindet sich nahe der gleichnamigen Stadt etwa 50 Kilometer von der Ostsee entfernt.

Acht Anlagen und 15 Jahre Service
Am Standort herrschen laut Nordex moderate Windgeschwindigkeiten von durchschnittlich leicht mehr als 7 m/s. Die Anlagen vom Typ N117/3000 der Generation Delta auf 120-Meter-Türmen seien auf derartige Bedingungen ausgelegt. Ab November 2015 wird der 24-MW-Windpark mindestens 80 Millionen Kilowattstunden (kWh) sauberen Strom pro Jahr erzeugen. Der Vertrag umfasst zudem einen 15-Jahre-Premium-Service des Herstellers. Nordex wird nahe dem Windpark daher auch einen Service-Standort einrichten. Für Nordex ist der Windpark ein weiteres Referenzprojekt für Standorte mit mittelstarken Windgeschwindigkeiten.

Eurakras hat den Windpark entwickelt

Entwickelt wurde der Windpark Jurbarkas von dem Projektentwickler Eurakras, der zu 86 Prozent zur Investmentholding Renagro und zu 14 Prozent zur Beteiligungsgesellschaft Baltcap gehört, beide mit Sitz in der litauischen Hauptstadt Vilnius. Die Investmentholding Renagro investiert in Energie-, Immobilien- und Landwirtschaftsprojekte. Die Gruppe betreibt bereits einen 6-MW-Windpark sowie kleinere Windprojekte in Litauen. Baltcap ist eine führende Beteiligungsgesellschaft in den baltischen Staaten.

Aleksandr Spiridonov, Geschäftsführer von Eurakras, erklärte: "Wir sind überzeugt, dass die N117/3000 die richtige Wahl für unseren Standort ist, mit einem guten Preisverhältnis bei der erwarteten Jahresenergieproduktion. Einen neuen Anbieter nach Litauen zu bringen wird zudem den Wettbewerb ankurbeln und sich langfristig positiv auf den Markt auswirken. Ich möchte Nordex für die gute Kundenorientierung bei den Verhandlungen zum Start des Projekts danken."

Windmarkt in Litauen noch am Anfang
Der geplante Leistung des Windparks Jurbarkas entspricht etwa 8,5 Prozent der gesamten installierten Leistung in dem 3-Millionen-Einwohner-Staat Litauen (Stand Juli 2014: 279 MW). Das zeigt, dass sich der Markt noch in einem sehr jungen Stadium befindet. Der Windenergieverband in Litauen bemängelt, dass die politische Unterstützung für erneuerbare Energien schwach sei. Der Verband fordert die Dezentralisation des Energiesektors, die Entwicklung der politischen Rahmenbedingungen für regenerative Energien sowie die Vereinfachung der bürokratischen Anforderungen für regenerative Projekte.

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema:
Acciona baut weiteren großen Windpark für Mexiko
Nordex baut Türkeigeschäft aus und knackt Rekord
Infos zu weiteren Nordex-Anlagen



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen