Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex ergattert Großauftrag aus Argentinien

Hamburg – Der deutsche Windenergieanlagen-Hersteller Nordex hat den Auftrag für ein weiteres großes Windenergie-Projekt in Argentinien gewonnen. Diesmal handelt es sich um einen Windpark mit einer Leistung im dreistelligen Megawatt-Bereich.

Die Nordex-Gruppe setzt nach eigenen Angaben ihren Erfolg in Argentinien fort. Der Hersteller mit Verwaltungshauptsitz in Hamburg hat den Auftrag für die Lieferung und die schlüsselfertige Errichtung von 26 Turbinen der Baureihe N131/3900 für den Windpark „Pomona“ erhalten.

101,4 MW Windleistung in der Provinz Rio Negro

Die Bauvorbereitungen für den Windpark Pomona mit einer Gesamtleistung von 101,4 Megawatt (MW) werden noch in 2017 starten. Die Installation der Anlagen soll dann Anfang 2019 erfolgen. Zudem ist der Service über eine Laufzeit von zehn Jahren im Leistungsumfang enthalten. Kunde ist der unabhängige Kraftwerksbetreiber Genneia, der bereits zahlreiche Projekte in Argentinien plant und realisiert. Der Park wird in Pomona in der argentinischen Provinz Rio Negro errichtet. Die mittleren Windgeschwindigkeiten betragen dort laut Nordex 8,6 Meter pro Sekunde. Diese Energie könne auf einer Turmhöhe von 120 Metern optimal genutzt werden.

Folgeprojekt in Argentinien – Nordex-Aktie klettert

Bereits Anfang des Jahres 2017 hatte Nordex zwei Aufträge für zusammen 148 MW aus der ersten Ausschreibung erhalten. Beim Projekt „La Castellana“ ist die Errichtung von 32 Turbinen der Baureihe AW 125/3000 geplant, beim Projekt „Archiras“ sind es 15 Anlagen vom gleichen Typ. Diese Windparks sollen im Sommer 2018 fertiggestellt sein. Der neue Auftrag stammt aus der Ausschreibung „RenovAR 1.5“, die im November 2016 durchgeführt worden war.

Die Nordex-Aktie legte im Börsenhandel am Montag um 4,1 Prozent auf 10,08 Euro zu (Börse Stuttgart).

© IWR, 2017


04.10.2017

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen