Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex baut Windparks in Finnland

© Nordex© NordexHamburg, Kallinchen, Dresden - Finnland entwickelt sich zusehends zu einem interessanten Windenergiemarkt. Mit dem Windpark Konttisuo der Energiequelle GmbH steht ein Projekt mit Nordex-Turbinen unmittelbar vor dem Baustart. Einen weiteren Auftrag für ein finnisches Projekt hat Nordex von der VSB Gruppe erhalten.

Die Energiequelle GmbH startet in dieser Woche mit dem Bau des finnischen Windparks Konttisuo. Der geplante Baustart für den finnischen Windpark Juurakko von VSB aus Dresden ist dagegen erst im Sommer 2022. Bei beiden Windparks kommen Windenergieanlagen von Nordex zum Einsatz. Aufgrund der anspruchsvollen klimatischen Verhältnisse haben sich beide Projektentwickler für die Ausführung der Anlagen in einer Cold-Climate Variante entschieden, die einen Betrieb der Anlagen auch bei einer Temperatur von bis zu -30°C ermöglicht.

Baustart für Energiequelle Windpark Konttisuo
Der Projektierer und Betriebsführer Energiequelle aus Kallinchen bei Zossen in Brandenburg startet in dieser Woche mit den Bauarbeiten für sein zweites Windenergie-Projekt in Finnland. Der Windpark Kontissuo umfasst sieben Nordex-Anlagen vom Typ N149/4.0-4.5 mit einer Gesamtleistung von 29,96 Megawatt (MW). Der Standort befindet sich etwa 20 Kilometer südöstlich der Gemeinde Soini an der Grenze zwischen Südösterbotten und Mittelfinnland. Der Auftrag, den Nordex im März 2020 von Energiequelle erhalten hatte, beinhaltet ebenfalls einen Premium-Servicevertrag der Anlagen über 25 Jahre. Die Inbetriebnahme von Kontissuo ist für Dezember 2021 geplant.

Die Anlagen werden in der Kaltklima-Version mit Anti-Icing-System geliefert. Dabei verhindert die Erwärmung des Systems, dass sich Eis auf den Rotorblättern und Turbinen ansammelt. Ein Abschalten ist nicht erforderlich, was sich positiv auf die Erträge auswirkt. Das ermöglicht nach Angaben von Nordex den problemlosen Betrieb der Anlagen bei bis zu -30°C und sichert so ganzjährig die Stromproduktion an klimatisch sehr anspruchsvollen Standorten, wie in den nordischen Ländern.

Konttisuo ist nach Paltusmäki (fünf Anlagen) das zweite Projekt, das Energiequelle seit Markteintritt im Jahr 2016 in Finnland umsetzt. Das Team zählt inzwischen sechs Mitarbeiter, in der Pipeline befinden sich weitere Projekte mit einer Gesamtleistung von über 800 MW.

VSB Auftrag über 7 Nordex N163/5.X Turbinen für Windpark Juurako
Nordex hat darüber hinaus vom deutschen Projektentwickler VSB aus Dresden den Auftrag für die Lieferung der Anlagen für den ersten finnischen Windpark des Unternehmens erhalten. Der Windpark Juurakko wird mit sieben Turbinen vom Typ N163/5.X, der neuesten 5-MW-Anlagentechnologie für Schwachwindstandorte von Nordex, ausgestattet. Die Anlagen sollen ab Frühjahr 2022 am Standort an der Westküste Finnlands nahe der Stadt Kalajoki errichtet werden. Die N163/5.X Turbine ist nach Angaben von Nordex auf Standorte mit niedrigeren Windgeschwindigkeiten ausgelegt und kann mit unterschiedlichen Leistungsmodi im 5-MW-Bereich betrieben werden. Im 39,9-MW-Windpark Juurakko werden die Turbinen im Modus von 5,7 MW Windstrom produzieren. Nordex liefert die Turbinen auch für diesen Windpark in der Kaltklimavariante und mit dem Nordex Anti-Icing-System für die Rotorblätter. Neben der Anlagenlieferung umfasst die Order für Nordex einen Premium-Service-Vertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren für die Vollwartung der Anlagen.

Nordex-Aktionäre zurückhaltend
Nachdem die Nordex-Aktie in der letzten Handelswoche trotz eines 312 MW-Großauftrags aus Spanien mit einem Minus von 2,3 Prozent auf einen Kurs von 8,83 Euro aus dem Handel gegangen ist, fällt auch der Start in die neue Handelswoche verhalten aus. Am gestrigen Handelstag (13.07.2020) ist die Aktie mit einem Miniplus von 0,1 Prozent auf 8,84 Euro aus dem Handel gegangen. Heute notiert die Aktie mit einem Verlust von 0,6 Prozent auf 8,79 Euro etwas schwächer (14.07.2020, 09:52 Uhr, Börse Stuttgart). Damit ergibt sich für die Nordex-Aktie seit Jahresanfang aktuell ein Minus von 28 Prozent.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Windmarkt Finnland: Nordex erhält Auftrag über 43 MW von ABO Wind
Wpd schließt weiteren Stromliefertrag für Windpark in Finnland ab

Firmen Profil: Nordex SE
Firmen Profil: VSB Holding GmbH
Windwärts Energie GmbH sucht Kaufmännischer Projektmanager (m/w/d) Windenergie
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Kasachstan: Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien für Gebäude & Industrie"
Online Pressemappe der Energiequelle GmbH auf iwrpressedienst.de

14.07.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen