Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung REpower Systems AG

REpower errichtet fünf 5-Megawatt-Anlagen "REpower 5M" in Büttel/S-H

- Heute offizielle Feierstunde in Anwesenheit von Wirtschaftsminister Austermann und
Staatssekretär de Jager
- REpower-CEO Vahrenholt: „Unterstützung durch das Windenergie-Land Schleswig-Holstein
vorbildlich“

Hamburg (iwr-pressedienst) - Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde hat die REpower Systems AG (WKN 617703) heute in Büttel (Landkreis Dithmarschen) ihre mobile Produktionsstätte für die Fertigung von fünf 5-Megawattanlagen vorgestellt. In Anwesenheit des schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministers Dietrich Austermann, dem Staatssekretär für Wissenschaft, Jost de Jager sowie den Bürgermeistern der Gemeinden Brunsbüttel und Büttel präsentierte das Unternehmen diese einzigartige Fertigungshalle: REpower produziert die fünf Maschinenhäuser der 5MW-Klasse in Büttel, direkt am künftigen Standort des Windparks.

Die so genannten „Gondeln“ der kleineren Produktionsreihe REpower MM (2MW Leistung) werden in den festen Produktionsstätten des Unternehmens in Husum oder Trampe gefertigt. Die flexible Produktionsweise für die fünf 5M-Anlagen in Büttel ist dagegen vorteilhaft, da der Überlandtransport der fertigen Gondel, die fast so groß wie ein Einfamilienhaus ist, logistisch schwieriger zu bewältigen und kostenintensiver ist. Die auf Statik geprüfte Produktionshalle hat eine Länge von 100 Metern und eine Breite von 24 Metern.

Zwei der insgesamt fünf Anlagen wurden bereits errichtet, drei weitere sollen bis Ende des Jahres fertig gestellt sein.

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Dietrich Austermann bezeichnete die Anlagen als Beleg für die Produktion von Spitzentechnologie in Schleswig-Holstein. „Mit diesen leistungsfähigen Kraftwerken wird sich REpower auch in Zukunft im Offshore-Geschäft durchsetzen. Wir sind unserem Ziel, 2.200 Megawatt Leistung vor den schleswig-holsteinischen Küsten zu installieren, heute einen großen Schritt näher gekommen.“ In diesem Zusammenhang erinnerte der Wirtschaftsminister an seine Initiative, die Wind-strom-Vergütung im Offshore-Geschäft um drei Cent anzuheben. „Wir brauchen die In-vestitionen jetzt, um nicht den Anschluss zu verlieren“, begründete Austermann.

Der REpower-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Fritz Vahrenholt lobte in seiner Rede die Unterstützung durch die schleswig-holsteinische Landesregierung und die Gemeinden und erinnerte: „Genau hier auf diesem Gelände sollte vor 30 Jahren eine Ölraffinerie entstehen. Nichts kann daher den Paradigmenwechsel – das nahende Ende des Ölzeitalters, der Beginn des Zeitalters der CO2-freien erneuerbaren Energien – besser versinnbildlichen als die Tatsache, dass hier heute fünf Windkraftanlagen von REpower entstehen. Wir bedanken uns hiermit bei der Landesregierung, die sich so engagiert für uns eingesetzt hat. Doch all dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Leistung unserer Ingenieure, die unsere Anlage entwickelt haben, und ohne unsere Mitarbeiter in der Produktion und im Service, die in der Lage sind, diese Anlage an Land und auf dem Meer zu errichten und mit hoher Verfügbarkeit zu betreiben.“

Künftig wird REpower, der drittgrößte deutscher Hersteller, seine Offshoreanlage 5M in Bremerhaven und in Osterrönfeld produzieren.


Druckfähiges Fotomaterial zur Errichtung der 5M onshore und offshore erhalten Sie unter http://www.repower.de
(Startseite, Klick auf „Online-Fotoarchiv“).


Über REpower:

Die REpower Systems AG zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Off-shorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windener-gieanlagen mit Nennleistungen von 1,5 bis 5 Megawatt und Rotordurchmessern von 70 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower-Entwicklungszentrum in Rendsburg konstruiert und in den Werken Husum (Nordfries-land) und Trampe (Brandenburg) gefertigt.
Mit rund 1.000 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 1.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in den USA, Japan, China oder Austra-lien vertreten.



Hamburg, den 07. September 2007


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die REpower Systems AG wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

REpower Systems AG
Alsterkrugchaussee 378
D-22335 Hamburg

Daniela Puttenat
Unternehmenskommunikation & Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)40 / 53 93 07 - 14
Fax: +49 (0)40 / 53 93 07 - 37
E-Mail: mailto:d.puttenat@repower.de
Internet: http://www.repower.de

Thomas Schnorrenberg
Investor Relations
Tel: +49-(0)40/53 93 07 - 23
Fax: +49-(0)40/53 93 07 - 77
E-mail: mailto:t.schnorrenberg@repower.de
Internet: http://www.repower.de

REpower-Pressemeldungen via RSS:
https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/repower.php

--------------------------------------------------------------------------
In der Energie-Pressedatenbank unter https://www.iwrpressedienst.de und im
IWR-Firmennetzwerk unter https://www.iwr.de/firmennetzwerk recherchierbar
--------------------------------------------------------------------------



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der REpower Systems AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »REpower Systems AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von REpower Systems AG