Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung JUWI GmbH

juwi und Thüringer Stadtwerkeverbund WKT verlängern Kooperation

Unternehmen setzen erfolgreiche Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre fort / Seit 2013 arbeiten juwi und der Verbund aus 14 Thüringer Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen bei der Entwicklung von Windenergieprojekten in Thüringen zusammen.

Wörrstadt (iwr-pressedienst) - Erfolgreiche Partnerschaft verlängert: Vor wenigen Tagen unterzeichneten juwi-Vorstand Michael Class, juwi-Vertriebsleiter für erneuerbare Energien Marcus Krebs, und die Geschäftsführer der Windkraft Thüringen GmbH & Co. KG (WKT) Hans-Christoph Schmidt und Thomas Seeger die Verlängerung des bestehenden Kooperationsvertrags um weitere fünf Jahre. Seit Ende 2013 arbeiten juwi und der Verbund aus 14 Thüringer Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen mit dem Ziel zusammen, gemeinsam Windenergieprojekte in Thüringen zu entwickeln und umzusetzen.

In den vergangenen Jahren wurde so unter anderem der Windpark Mihla (Wartburgkreis) realisiert. Er besteht aus sechs modernen Windturbinen des Herstellers Enercon mit einer Gesamtleistung von 18 Megawatt. Alle sechs Anlagen erzeugen jährlich mehr als 30 Millionen Kilowattstunden Ökostrom, der in das Mittelspannungsnetz der TEN Thüringer Energienetze GmbH eingespeist wird. Die Strommenge entspricht dem Jahresenergiebedarf von mehr 17.000 Haushalten bei gleichzeitiger Einsparung von jährlich mehr als 20.000 Tonnen des klimaschädigenden Treibhausgases CO2. Geplant und errichtet wurde er von juwi. Betrieben wird er von der Windkraft Thüringen GmbH & Co. KG.

„Wir freuen uns sehr, die bewährte und erfolgreiche Partnerschaft zwischen juwi und der Windkraft Thüringen GmbH & Co. KG weitere fünf Jahre fortzuführen. Denn sie bündelt langjähriges Know-how bei der Planung von Windenergie-Projekten mit langfristigen Investitionen in den nachhaltigen und klimafreundlichen Umbau der Energieversorgung im Freistaat Thüringen“, kommentiert Michael Class die Vertragsunterzeichnung.

„Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen der Windkraft Thüringen und juwi schätze ich, neben einer durchgängig professionellen Projektabwicklung, die faire und konstruktive Partnerschaft auf Augenhöhe in Verbindung mit einem ausgeprägten Verständnis für die kommunalen Belange“, ergänzt WKT-Geschäftsführer Hans-Christoph Schmidt.

In den kommenden Jahren wollen die beiden Kooperationspartner weitere Windenergieprojekte in Thüringen vorantreiben. Dabei haben sich juwi und WKT dazu verpflichtet, alle Interessensgruppen im Umfeld eines Windparks während der gesamten Projektphase zu beteiligen, einen transparenten Umgang mit projektspezifischen Informationen vor Ort sicherzustellen und Angebote für eine faire Teilhabe in den Projekten zu unterbreiten. Hierfür wurden sie von der Thüringer GreenTech-Agentur (ThEGA) und dem Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz mit dem Siegel „Partner für faire Windenergie in Thüringen“ ausgezeichnet.


Zur juwi-Gruppe

Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier mit starker regionaler Präsenz bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie.

Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz und hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz. Seit Ende 2014 ist die Mannheimer MVV Energie AG Eigentümer der juwi-Gruppe. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 850 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten und Niederlassungen präsent.

Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 1.000 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.300 Megawatt an rund 175 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.700 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 2.500 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund 8 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von mehr als 2,6 Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 20 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 8,8 Milliarden Euro initiiert.


Wörrstadt, den 24. Juni 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die juwi AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
juwi-Gruppe
Felix Wächter
Pressesprecher
Tel: +49 (0)6732 9657-1244
Mob: +49 (0)1520 9331878
E-Mail: waechter@juwi.de

juwi AG
Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt

Internet: https://www.juwi.de/



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der juwi AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »juwi AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von JUWI GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von JUWI GmbH

  1. Windpark Bescheid-Süd ist im Probebetrieb
  2. JUWI verkauft Windpark Bescheid Süd an Stadtwerke Trier (SWT)
  3. Testphase Secure Connect abgeschlossen: JUWI O&M und Pilotkunde re:cap zieht positives Fazit
  4. JUWI errichtet Projekt „Pike Solar“ mit über 220 Megawatt in Colorado (USA)
  5. JUWI baut Solarpark für Verpackungshersteller SPIES Packaging

Über JUWI GmbH

Die JUWI-Gruppe zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Stuttgart, Bochum und in Franken. Im Sommer 2022 wurde die Windwärts Energie GmbH auf die juwi AG verschmolzen, die anschließend die Rechtsform in die JUWI GmbH wechselte. JUWI wurde 1996 in Rheinland-Pfalz, Windwärts 1994 in Niedersachsen gegründet.

Weltweit beschäftigt JUWI mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.800 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.850 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.250 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.

Weitere Informationen zu JUWI GmbH