Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Deutsche Windtechnik AG

Deutsche Windtechnik und psm WindService bündeln ihre Kräfte - Anwachsung der psm WindService zum Jahreswechsel

Bremen (iwr-pressedienst) - Nachdem die psm WindService GmbH & Co. KG in diesem Jahr eine 100prozentige Tochter der Deutsche Windtechnik-Familie geworden ist, gehen beide Unternehmen zum Jahreswechsel einen Schritt weiter: So wird die psm WindService GmbH & Co. KG zum 01.01.2021 vollständig an die Deutsche Windtechnik X-Service GmbH anwachsen und als eigenständige Gesellschaft erlöschen. Da es sich bei diesem Vorgang um einen reinen Betriebsübergang handelt, behalten alle Verträge weiterhin ihre Gültigkeit und gehen automatisch in die Verantwortung der Deutschen Windtechnik über.

Im Zuge der Anwachsung wird sich auch die Geschäftsführung der psm WindService GmbH & Co. KG zum Teil verändern: Torsten Stoll wird zum Jahresende aus dem Unternehmen ausscheiden und sich als Geschäftsführer der wpd windmanager Erkelenz GmbH & Co. KG neuen Aufgaben widmen. Die Geschäftsführer Holger Hämel und Severin Mielimonka werden die Geschäfte ab Januar nahtlos fortführen.


Leistungen stärken, Doppelstrukturen vermeiden

„Deutsche Windtechnik und psm WindService sind in diesem Jahr eng zusammengerückt und haben bereits eine sehr gute Integration vorangetrieben. So sind zum Beispiel der Hauptsitz der psm WindService GmbH & Co. KG in Erkelenz , das Ersatzteillager sowie die Servicestützpunkte nahezu vollständig in das Servicenetz der Deutschen Windtechnik integriert. Die Anwachsung ist nun nur ein weiterer gesellschaftsrechtlicher und logischer Schritt, um die Kräfte maximal zu bündeln und Doppelstrukturen zu vermeiden“, sagt Matthias Brandt, Vorstand Deutsche Windtechnik. „Insbesondere in den Bereichen Anlagenwartung, Großkomponententausch, Troubleshooting oder auch bei der Entwicklung von Retrofits und Upgrades werfen beide Unternehmen viel Erfahrung und Know-how in die Waagschale. Das macht uns miteinander stärker und wir gewinnen gemeinsam weitere Dynamik in unserer Leistung als auch im Wachstum, wovon wiederum unsere Kunden insgesamt profitieren können.“


Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, den USA und in Taiwan das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 5.800 Windenergieanlagen werden weltweit von über 1.800 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.


Bremen, den 17. Dezember 2020


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Deutsche Windtechnik AG
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 330
Mob: + 49 (0)172 - 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen

Internet: https://www.deutsche-windtechnik.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. Deutsche Windtechnik erreicht herausragende Jahresbilanz im Offshore Windpark Nordergründe und überschreitet mit 98,8 Prozent die vertraglich garantierte Verfügbarkeit
  2. ENGIE und Deutsche Windtechnik bauen europaweite Zusammenarbeit aus - jetzt auch Windenergieanlagen in Polen unter Servicevertrag
  3. Die Deutsche Windtechnik hat im ersten Quartal 2021 Serviceverträge für vier Offshore-Windparks in den Niederlanden unterzeichnet
  4. Deutsche Windtechnik erhält Full-Service-Vertrag für Enercon-Turbinen in Polen
  5. Deutsche Windtechnik gewinnt Ausschreibung von EWE Erneuerbare Energien über Nachrüstung von über 100 Windenergieanlagen mit bedarfsgesteuerter Nachtkennzeichnung

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit von über 1.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG