Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Deutsche Windtechnik AG

Deutsche Windtechnik erreicht herausragende Jahresbilanz im Offshore Windpark Nordergründe und überschreitet mit 98,8 Prozent die vertraglich garantierte Verfügbarkeit

Deutsche Windtechnik leistet seit einem Jahr den kompletten Service für den Offshore Windpark Nordergründe.<br />
© Deutsche Windtechnik
Deutsche Windtechnik leistet seit einem Jahr den kompletten Service für den Offshore Windpark Nordergründe.
© Deutsche Windtechnik
Bremen (iwr-pressedienst) - Ein Jahr nach Übernahme des kompletten Service für den Offshore Windpark (OWP) Nordergründe kann die Deutsche Windtechnik eine hervorragende Bilanz ihrer Arbeit vorweisen: Mit einer vertraglichen Verfügbarkeit von 98,78 Prozent im Jahresdurchschnitt liegt der Wert für den OWP Nordergründe sogar über dem vertraglich garantierten Wert. Neben OWP alpha ventus und OWP Riffgat ist OWP Nordergründe der dritte OWP, in dem die Deutsche Windtechnik im Rahmen von „Full-Service“ auch die Instandhaltung der Turbinen betreut.

Nach Insolvenz des Turbinenherstellers im April 2020 hatte die Deutsche Windtechnik den Maschinenservice für die 18 Windenergieanlagen (WEA) vom Typ Senvion 6.2M 126 im OWP Nordergründe zunächst übergangsweise übernommen. Im September 2020 konnte sich das Unternehmen dann im Ausschreibungsverfahren gegen starke Mitbewerber durchsetzen. Der auf sechs Jahre angelegte Full-Service-Vertrag beinhaltet die komplette Instandhaltung inklusive einer garantierten Verfügbarkeit. Neben der Vollwartung der WEA einschließlich ihrer Großkomponenten ist die Deutsche Windtechnik auch für das Troubleshooting, die Fernentstörung, das Ersatzteilmanagement, die Logistik und alles rund um die „Balance of Plants“, wie Wartung der Transition Pieces und der Fundamente über und unter Wasser, verantwortlich.


Zukunftsweisendes Konzept - auch für den Betrieb ohne festen Einspeisetarif

Den Full-Service-Auftrag erhielt die Deutsche Windtechnik von den Investoren und Betreibern des OWP Nordergründe, zu denen der Windparkplaner, -projektierer und -betreiber wpd sowie die John Laing Group PLC und die Gothaer Versicherungsgruppe gehören. Eckhard Stürtz, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft: „Die Übernahme der Wartung der Windenergieanlagen durch die Deutsche Windtechnik verlief reibungslos und hat unsere Erwartungen im ersten Jahr sogar übertroffen. Die Betreuung aus einer Hand in Bezug auf Betriebsführung sowie Wartung und Instandhaltung des gesamten Windparks hat sich bereits bewährt. Wir sehen hier ein zukunftsweisendes Konzept, auch in Hinblick auf die Betriebsphase nach Beendigung des fixen Einspeisetarifs.“


Fokus auf Stillstandzeiten und Logistik

Matthias Brandt, Vorstand Deutsche Windtechnik: „Unsere hoch qualifizierten und äußerst engagierten Techniker bringen jede Menge Erfahrung in sämtlichen Offshore-Disziplinen mit. Das ermöglicht uns, das Servicekonzept mit einem hohen Grad an Flexibilität auszustatten. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Stillstandszeiten der Anlagen und der Logistik. Da wir den kompletten Service im OWP Nordergründe verantworten, sind wir bei der Abstimmung für die CTV-Plätze sehr effizient und schnell. Hinzu kommt, dass wir als erfahrener Spezialist für Senvion-Technologien auf alle benötigten Onshore- und Offshore-Komponenten zurückgreifen können, auch auf Großkomponenten.“


Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, den USA und in Taiwan das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl Onshore als auch Offshore. Über 7.000 Windenergieanlagen werden weltweit von über 1.900 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas, Siemens, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa, Enercon und GE.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/deutsche-windtechnik/28a35_1707_JM_Offshore_Nordergruende_081851-2.jpg
BU: Deutsche Windtechnik leistet seit einem Jahr den kompletten Service für den Offshore Windpark Nordergründe.
© Deutsche Windtechnik


Bremen, den 09. Juni 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Deutsche Windtechnik AG
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 330
Mob: + 49 (0)172 - 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen

Internet: https://www.deutsche-windtechnik.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. ENGIE und Deutsche Windtechnik bauen europaweite Zusammenarbeit aus - jetzt auch Windenergieanlagen in Polen unter Servicevertrag
  2. Deutsche Windtechnik erreicht herausragende Jahresbilanz im Offshore Windpark Nordergründe und überschreitet mit 98,8 Prozent die vertraglich garantierte Verfügbarkeit
  3. Die Deutsche Windtechnik hat im ersten Quartal 2021 Serviceverträge für vier Offshore-Windparks in den Niederlanden unterzeichnet
  4. Deutsche Windtechnik USA schließt Rekordjahr 2020 mit über 1 GW zusätzlich im Anlagenservice ab
  5. evoblade und Deutsche Windtechnik entwickeln Hinterkantenspoiler für Rotorblätter

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit von über 1.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG