Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Aktienkauf: Equinor erhöht Beteiligung an Scatec Solar

© Equinor SA / Ole Jorgan Bratland© Equinor SA / Ole Jorgan Bratland

Stavanger - Der norwegische Energiekonzern Equinor hat 6,5 Millionen Aktien zu einem Gesamtkaufpreis von 754 Millionen NOK (75,6 Mio. Euro) erworben. Die Aktien wurden zu einem Preis von 116 NOK erworben.

Nach der Transaktion besitzt Equinor insgesamt 18.965.400 Aktien von Scatec Solar, wodurch sich die Gesamtbeteiligung auf 15,2 Prozent der Aktien und Stimmen erhöht. Erst vor einem Jahr hatte Equinor eine Beteiligung von 10 Prozent an Scatec Solar mit Sitz in Oslo erworben.

"Unsere Beteiligung an Scatec Solar bleibt eine wichtige langfristige Investition für Equinor und stärkt unsere Strategie, eine starke Position im Bereich der erneuerbaren Energien zu entwickeln, um unseren Aktionären einen nachhaltigen Wert zu sichern. Scatec hat ein sehr fähiges Management-Team und eine bewährte Strategie für die Wertschöpfung. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Unternehmen", sagt Eitrheim, Equinor-Geschäftsführer für neue Energielösungen.

Der Kurs der im weltweiten Aktienidndex RENIXX World gelisteten Scatec Solar ist im laufenden Jahr 2019 Stand heute (20.12.2019) um rd. 50 Prozent geklettert (akt. Kurs: 110 NOK).

Equinor ASA (vormals bis 2018 Statoil) befindet sich mehrheitlich im norwegischen Staatsbesitz und ist durch den Zusammenschluss von Statoil und den Öl- und Gasaktivitäten von Norsk Hydro entstanden. Unter neuem Namen setzt Equinor den Transformationsprozess von Öl und Gas hin zu regenerativen Energien (On- und Offshore Windenergie, Solarenergie) sukzessive um.

© IWR, 2020

20.12.2019