Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Bevorzugter Lieferant: MHI Vestas erhält Order für Offshore-Park in Schottland

© MHI Vestas© MHI Vestas

Aarhus, Dänemark - MHI Vestas hat eine Vereinbarung mit Seagreen Wind Energy Limited als bevorzugter Lieferant für Schottlands neuesten und bislang größtes Offshore-Windparkprojekt abgeschlossen. Seagreen Wind Energy Limited ist eine Offshore-Windpark-Entwicklungs-Gesellschaft, die zu 100 Prozent dem in Perth ansässigen Energieunternehmen SSE Renewables gehört. Im Rahmen der Vereinbarung ist die Lieferung und Wartung von bis zu 114 MHI-Vestas Windturbinen vorgesehen.

Seagreen hat 2010 die exklusiven Entwicklungsrechte des Crown Estate für die „Firth of Forth Zone“ im Rahmen der 3. Runde des britischen Offshore-Windpark-Entwicklungsprogramms erhalten. Das innerhalb der Zone gelegene Projekt Seagreen Phase 1 war bei der jüngsten Contract for Difference (CfD)-Versteigerung für CO2-armen Strom der britischen Regierung erfolgreich. Der Seagreen-Standort liegt ca. 27 km vor der Küste von Angus in Schottland.

Der Windstrom des Teilprojektes mit einem Volumen von 454 Megawatt (MW) wird im Rahmen des Differenzkontraktes über einen Zeitraum von 15 Jahren mit 41,61 britischen Pfund / Megawattstunde vergütet. Der Offshore-Park soll 2024/25 in Betrieb gehen. Der CfD-Vertrag macht 42 Prozent der gesamten Projektkapazität aus, wobei SSE Renewables plant, das Projekt auf eine Gesamtleistung von 1.075 MW auszubauen.

© IWR, 2020

23.10.2019