Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Windenergie: Nordex Group erhält weiteren Auftrag über 131 MW aus Peru

© Nordex SE© Nordex SE

Hamburg - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex kann einen weiteren internationalen Auftrag zur Stromversorgung in Südamerika verbuchen. Ende März 2022 hat die Nordex Group einen Zuschlag vom spanischen Projektentwickler Acciona Energía über die Lieferung von Windkraftanlagen mit einer Leistung von 131 MW in Peru erhalten.

Für den Windpark „San Juan de Marcona“ liefert die Nordex Group 23 Turbinen des Typs N163/5.X der Delta4000-Serie. Erstmals kommt ein Auftrag aus dem Andenstaat für diesen Turbinentyp mit einem Rotordurchmesser von 163 Metern und einer flexiblen Nennleistung in der 5-MW-Klasse. Die Inbetriebnahme der Turbinen erfolgt bis Ende 2023 durch Nordex.

Der Windpark „San Juan de Marcona“ entsteht nahe der gleichnamigen Küstenstadt im Distrikt Marcona der Provinz Nasca in der Region Ica im Südwesten von Peru. Durchschnittliche Windgeschwindigkeiten von über 9 m/s am Standort nahe der Pazifikküste lassen eine hohe Stromproduktion erwarten.

Für die Nordex Group ist es der dritte Auftrag aus Peru. Den ersten Windpark im Land mit 132 MW hat die Nordex Group im Jahr 2018 fertiggestellt. Aktuell befindet sich ein weiterer Windpark mit 177 MW in der Errichtung.

Die Nordex-Aktie notiert aktuell mit 16,40 Euro nahezu unverändert. Im Jahr 2022 hat die im globalen Aktienindex RENIXX World (Renewable Energy Industrial Index) gelistete Nordex-Aktie bereits über 17 Prozent zulegen können. Damit rangiert die Nordex-Aktie bei den RENIXX-Windaktien aktuell auf dem Spitzenplatz vor Vestas (+2,4%), Goldwind (-17,4%) und Siemens Gamesa (-25,9%).

© IWR, 2022

13.04.2022