Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex erweitert finnischen Windpark

Hamburg – Nordex baut den Windpark Kiviaara in Finnland um die dritte Ausbaustufe aus. Der Standort im Nordosten des skandinavischen Landes stellt Nordex vor besondere Herausforderungen.

Die Nordex-Gruppe hat einen weiteren Abruf aus dem Rahmenvertrag mit dem finnischen Vermögensverwalter Taaleri verbucht. Sie erweitert den Windpark „Kivivaara-Peuravaara“ um elf Anlagen der Delta-Generation des Typs N131/3000.

Nordex baut Windpark auf 90 MW Gesamtleistung aus

Der dritte Bauabschnitt mit Leistung von 33 MW ergänzt die zwei ersten Abschnitte des Windpark-Projekts „Kivivaara-Peuravaara“ mit zusammen 19 Turbinen des Typs N131/3000 (57 MW Leistung). Nordex wird für den kompletten 90-MW-Windpark für einen Zeitraum von zunächst 15 Jahren den Service übernehmen. Während Taaleri die beiden ersten Bauabschnitte über den Fonds Tuulitehdas II finanziert hat, sind die neuen elf Anlagen bereits Teil von Tuulitehdas III.

Nordex-Anlagen mit Anti-Icing-System

Der Projektstandort im Nordosten Finnlands ist anspruchsvoll: Wald und kleinere Berge verursachen Turbulenzen, zudem liegen die Temperaturen in dieser Region häufig nahe dem Gefrierpunkt. Alle gelieferten Anlagen verfügen deshalb über ein Anty-Icing-System. Es reduziert eisbedingte Turbinenstillstände und kann so die Erträge in den Frostmonaten – verglichen mit einer Anlage ohne Anti-Icing-Konfiguration – um bis zu 25 Prozent steigern.

Wichmann: „Errichtung genau im Plan“

Kim Wichmann-Hansen, Executive Vice President der Nordex-Gruppe für die Region Northern Europe ist mit der Entwicklung zufrieden. „Ich bin sehr froh über die gute Entwicklung und darüber, dass unsere größte Anlage in Nordeuropa so gut ankommt und wir mit ihren Errichtungen genau im Plan liegen.“

© IWR, 2016

09.08.2016