Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Siemens Gamesa liefert Windkraftanlagen nach Indien

© Siemens Gamesa Renewable Energy© Siemens Gamesa Renewable EnergyZamudio - Siemens Gamesa Renewable Energy hat in Indien einen Auftrag zur Lieferung von 270 Windkraftanlagen erhalten. Dieser Auftrag ist bereits Teil des Auftragseingangs, den das Unternehmen in Q1 2019 kürzlich ausgewiesen hat.

Der Windmarkt in Indien nimmt weiter Fahrt auf. Siemens Gamesa hat einen Auftrag über die Lieferung von Windkraftanlagen mit 567 MW Leistung bekannt gegeben. Auch Vestas und Nordex sind in Indien erfolgreich.

Lieferung von zwei schlüsselfertigen Windpark-Projekten
Siemens Gamesa Renewable Energy hat den Auftrag von ReNew Power erhalten, Indiens größtem unabhängigen Energieerzeuger (Independent Power Producer, IPP). Die Lieferung umfasst 270 Windturbinen des Typs SG 2.1-122 mit einer Gesamtleistung von 567 MW für zwei Windkraftwerke. Das Unternehmen wird 127 Windturbinen des Typs SG2.1-122 für das Projekt in Bhuj, Gujarat, und weitere 143 Windturbinen für das Projekt in Davanagree, Karnataka, liefern, installieren und in Betrieb nehmen. Die Inbetriebnahme der beiden Projekte ist für das erste Quartal 2020 vorgesehen. Siemens Gamesa verfügt über zwei Rotorblattfertigungen in Nellore (Andhra Pradesh) und Halol (Gujarat), eine Turbinenhaus-Fabrik in Mamandur (Chennai, Tamil Nadu) sowie ein Betriebs- und Wartungszentrum in Red Hills (Chennai, Tamil Nadu).

Indische Regierung will bis 2022 insgesamt 65.000 MW Windkraftleistung
Laut GWEC-Ranking (Global Wind Energy Council)liegt Indien an vierter Stelle der weltweit installierten Windkraftkapazität. Das Onshore-Potenzial des Landes wird auf 300 GW geschätzt, von denen bislang nur 35 GW realisiert wurden. Die indische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bei Windkraft bis zum Jahr 2022 insgesamt 65 GW (65.000 MW) Leistung zu installieren. Im Dezember 2018 hatte Vestas einen Auftrag über 126 Windkraftanlagen vom Typ V120-2.0 MW mit einer Leistung von insgesamt 252 MW erhalten. Ebenfalls im Dezember hatte Nordex in Indien einen Auftrag über 100 Windenergieanlagen vom Typ AW140/3000 mit einer Nennleistung von je 3 MW bekannt gegeben. Der Standort des 300 MW-Windparks von Nordex befindet sich im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu, nahe der Stadt Coimbatore.

© IWR, 2019


Weitere Meldungen rund um die Windenergie
Nordex punktet in Indien und Frankreich
Windenergie: Vestas punktet in Indien - Siemens Gamesa in Russland
Stadtwerke Schwäbisch Hall mit Rekordergebnis und Indien-Projekt
Nordex erhält 300-MW-Auftrag für Großprojekt in Indien
Deutsche Windtechnik AG - Dienstleistungen und Windservice
EnBW Energie Baden-Württemberg AG sucht Manager (w/m/d) Flächensicherung Windenergie
AHK-Geschäftsreise Japan "Offshore Windenergie"
Original-Pressemitteilungen Windenergie
Windenergie-Meldungen aus Indien

31.01.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen