Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Fennovoima kündigt Vertrag mit Rosatom: Finnland storniert Atomkraftwerks-Projekt Hanhikivi mit Russland

© Fennovoima© Fennovoima

Helsinki - Das finnische Atomkraftwerk Hanhikivi 1 sollte eigentlich schlüsselfertig vor russischen Rosatom-Tocher RAOS Project geliefert werden, doch nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine waren bereits Zweifel an der Realisierung aufgekommen. Jetzt kommt das endgültige Aus.

Das Atomkraftwerks-Unternehmen Fennovoima hat den EPC-Vertrag über die Lieferung des Kernkraftwerks Hanhikivi 1 mit Rosatom heute (02.05.2022) gekündigt. Bereits in den letzten Jahren war es zu erheblichen Verzögerungen gekommen. Durch den Krieg in der Ukraine haben sich die Risiken für das Projekt verschlimmert. RAOS war nicht in der Lage, eines der Risiken zu mindern, teilte Fennovoima als Grund mit.

Im Kern bedeutet es, dass die Zusammenarbeit mit dem RAOS-Projekt mit sofortiger Wirkung beendet wird und sowohl die Planungs- und Lizenzierungsarbeiten als auch die Arbeiten am Standort Hanhikivi 1 mit dem RAOS-Projekt enden.

© IWR, 2022

02.05.2022