Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Plug Power Aktie im Aufwind: Plug Power unterzeichnet 3 GW Vertrag für Elektrolyseur-Projekt in Australien

© Plug Power© Plug Power

Latham - Plug Power Inc., Anbieter umfassender Wasserstofflösungen für die grüne Wasserstoffwirtschaft, gab jetzt die Unterzeichnung eines Basic Engineering and Design Package (BEDP) mit Allied Green Ammonia (AGA) bekannt. Erst kürzlich hatte Plug Power zunächst nur eine Absichtserklärung mit AGA verkündet. AGA ist ein australisches Unternehmen, das sich auf die grüne Ammoniakproduktion konzentriert.

Die Elektrolyseur-Anlage wird eine Leistung von 3 GW (3.000 MW) aufweisen, die AGA-Produktionsanlage soll auf der Gove-Halbinse errichtet werden. Der Standort ist besonders wegen der vorhandenen erneuerbaren Energieressourcen, der starken lokalen Energieinfrastruktur und der strategischen Ausrichtung auf die Handelspartnerschaften Australiens mit Asien von Bedeutung.

Das BEDP-Angebot von Plug ist für die AGA entscheidendg, um ihr Front-End Engineering Design (FEED) zu unterstützen und die Elektrolyseure von Plug in das Basisdesign der Gesamtanlage einzubinden, teilte Plug Power mit. Auf dieser Grundlage kann der Projekteigner die endgültige Investitionsentscheidung (FID) treffen.

Die endgültige Investitionsentscheidung für die Wasserstoff-Ammoniak-Anlage von AGA mit einer Kapazität von 2.700 Tonnen grünen Ammoniaks pro Tag (TPD) ist für das vierte Quartal 2025 geplant.

"Der Übergang dieses großen grünen Wasserstoff-zu-Ammoniak-Projekts in die BEDP-Phase ist ein Zeichen für die Reife im Entwicklungsprozess", sagte Andy Marsh, CEO von Plug. "Insgesamt haben wir jetzt weltweit 7,5 GW an BEDP-Verträgen, um unsere Wachstumsziele zu unterstützen."

Der von den Elektrolyseuren von Plug produzierte grüne Wasserstoff kann zur Dekarbonisierung des Ammoniakproduktionsprozesses beitragen, indem er die Techniken der Dampf-Methan-Reformierung (SMR) verdrängt. Zusätzlich zu den Vorteilen für die Umwelt verringert der unter Druck stehende (40 bar) Elektrolyseur von Plug die Anforderungen an die nachgeschaltete Verdichtung, und der aus dem elektrolysebasierten Wasserstoff extrahierte Sauerstoff kann aufgrund seiner Hochtemperaturverbrennungsfähigkeit den Wirkungsgrad in Industriekraftwerken und Öfen verbessern.

© IWR, 2024

17.05.2024