Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Finnischer Windstrom für Google-Rechenzentrum

© CPC Finland Oy© CPC Finland OyHelsinki - Google will den Strombezug für die eigenen Rechenzentren aus erneuerbaren Energiequellen in der örtlichen Region decken. Nicht nur CPC Finland Oy hat einen Vertrag mit Google unterzeichnet.

Seit 2009 betreibt Google u.a. ein Rechenzentrum in Hamina, Finnland. CPC Finland Oy und Prokon haben jetzt einen Strom-Liefervertrag mit Google abgeschlossen.

CPC-Windpark Lakiakangas in Isojoki wird 2019 gebaut
Der Technologiekonzern Google investiert zum ersten Mal in finnische Windenergie, teilte CPC Finland Oy mit. Mit der jüngst begonnenen Kooperation ist man äußerst zufrieden. „Der mit Google geschlossene Stromabnahmevertrag ist ein erfreulicher Beweis für das Vertrauen nicht nur in die Qualität und Arbeitsweise von CPC, sondern auch in den gesamten finnischen Markt für erneuerbare Energien. Dadurch, dass man sich dort erneuerbaren Energien und Nachhaltigkeit verschrieben hat, ist ein Großunternehmen wie Google ein bemerkenswerter und mächtiger Vorreiter auch für andere Branchen.“ Der Windpark von CPC Finland, der Google mit Strom beliefert, wird auf der Windparkfläche von Lakiakangas in Isojoki, in der Region Südösterbotten in Finnland, errichtet. Der Park besteht aus 12 Vestas V150 4,2 MW Windenergieanlagen und weist damit eine Gesamtleistung von 50,4 Megawatt auf. Der Bau der Infrastruktur des Windparks hat bereits im Juli 2018 begonnen, und der geplante Baubeginn der Anlagen soll im Sommer 2019 stattfinden.

Finnischer Prokon-Windpark beliefert auch Google
Der von der Prokon eG geplante finnische Windpark Hedet wird Google ebenfalls mit Strom beliefern. Prokon Finland (20%) und die französische Neoen (80%) wollen mit dem Bau des finnischen Windparks noch 2018 beginnen. Das Windpark-Projekt mit 18 Anlagen und einer Gesamtkapazität von 81 MW soll Ende 2019 abgeschlossen sein. Der Vertrag sieht vor, dass Google während der Laufzeit des Vertrages die gesamte Stromproduktion des Windparks erwirbt, um damit seine finnischen Rechenzentren zu versorgen.

© IWR, 2018


Weitere Meldungen rund um die Windenergie
Vestas-Anlagen: Windpark in Finnland wird zu Marktpreisen gebaut
Nordeuropa: Solarwatt treibt internationale Expansion voran
Nordex erhält neuen Auftrag in Finnland
Schlagheck + Radtke Executive Consultants GmbH sucht Projektleiter Genehmigung Netze
VSB Holding GmbH - Firmenprofil und Leistungen
AHK-Geschäftsreise Vietnam "Windenergie"
Aktuelle Windverhältnisse und Windstrom-Erzeugung in Finnland
Windfirmen auf www.windbranche.de

18.09.2018