Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Windpunx gründet neue Windpark-Management-Tochter

Oldenburg - 2020 endet der erste Vergütungszyklus des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Für viele Betreiber von Windenergieanlagen stellt sich dann die Frage, ob und unter welchen Bedingungen ein Weiterbetrieb möglich ist. Hilfestellungen bietet eine neue Gesellschaft der Windpunx.

Die Windpunx GmbH & Co. KG aus Oldenburg, Spezialist für innovative Betriebsführungskonzepte, hat eine neue Gesellschaft für die kaufmännische Optimierung und das Asset-Management gegründet. Das Unternehmen entwickelt Ansätze, die nach dem Ende des EEG-Vergütungszeitraumes einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb ermöglichen.

Kaufmännische Optimierung und Assetmanagement im Fokus
Wenn für EEG-Anlagen der Vergütungszeitraum ausläuft (in der Regel 20 Jahre), müssen neue Konzepte für den profitablen Weiterbetrieb einer Anlage her. Für den Betreiber ist unter anderem zu klären, wie der Weiterverkauf des erzeugten Stromes organisiert werden kann und welche Gutachten und Genehmigungen verlängert werden müssen. Oft sei im Tagesgeschäft nicht ausreichend Zeit, um sich ausreichend mit den Details zu befassen und Optimierungspotenziale aufzuzeigen, so Windpunx. Ziel des Teams von Windpunx Economics ist es, die Optimierungspotenziale aufzudecken, die bei der Direktvermarktung, beim Strombezug, bei Wartungsverträgen oder bei Abrechnungen bestehen.

So umfasst das Angebot des Unternehmens beispielsweise ein spezielles Tool, das nach Angaben des Unternehmens Ertragsausfälle mit den zustehenden Erstattungen schneller als üblich berechnet. Neben der kaufmännischen Optimierung betreut das neue Unternehmen im Rahmen des Asset Managements auch Verträge, übernimmt die Kommunikation mit Banken und verbessert so die unternehmerische Basis des Anlagenbetriebs. „Die Branche ist jung, aber sie ist auch sehr komplex geworden“, sagt Executive Manager Yannic Jenzevski. "Der Erfolg einer Anlage hängt heute einfach viel mehr als früher davon ab, dass alle Details erstklassig aufgestellt sind – das tun wir für unsere Kunden“, so Jenzevski weiter.

Windpunx wächst schnell
Die Windpunx GmbH & Co. KG, ein Schwesterunternehmen der Berliner Saxovent Ökologische Investments GmbH & Co. KG, ist im Sommer 2016 an den Start gegangen. Das auf die technische Betriebsführung von Windkraftanlagen spezialisierte Unternehmen hat seitdem eine beeindruckende Entwicklung hinter sich. Von September 2016 bis Januar 2017 ist das Portfolio um mehr als 130 Megawatt (MW) gewachsen. Bis Juni sind weitere 80 MW dazugekommen, so dass sich das Gesamtportfolio der betreuten Anlagen zu diesem Zeitpunkt bereits bei über 850 MW lag.

© IWR, 2017

Weitere Infos und Meldungen aus der Windbranche
Windenergie-Spezialist Saxovent wird 20 – Neuling Windpunx wächst kräftig
Neuer Marktwertatlas für Windstrom in Frankreich liegt vor
CEE kauft weiteren Windpark in Brandenburg
Mehrfache Überzeichnung der zweiten Auktionsrunde für Wind an Land erwartet
Enova Energiesysteme GmbH & Co. KG auf windbranche.de
SOL IN ONE GmbH sucht Site Manager (m/w/d)
Artikel teilen / merken


Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen