Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex erhöht globalen Auftragseingang 2023 auf 7,4 GW Windkraftleistung

© Nordex SE© Nordex SEHamburg – Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex konnte im Geschäftsjahr 2023 den Auftragseingang deutlich steigern. Vor allem im Schlussquartal gingen zahlreiche Aufträge für die Nordex-Turbinen ein.

Nordex SE hat 2023 Bestellungen aus 23 Ländern erhalten, mit einem Anteil von über 86 Prozent ist Europa derzeit der wichtigste Schlüsselmarkt. Nach einer mehrjährigen Phase mit stark rückläufigen Aufstellungszahlen bis zum Jahr 2020 wirken sich nun vor allem im Deutschland die politisch initiierten Maßnahmen für einen beschleunigten Ausbau der Windenergie aus. Davon kann auch Nordex profitieren.

Nordex steigert 2023 Auftragseingang um 16 Prozent
Die Nordex Group hat im Jahr 2023 insgesamt Aufträge über 1.270 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 7,4 GW erhalten. Das ist bezogen auf die Anlagenleistung ein Anstieg um 16 Prozent (2022: 6,3 GW mit 1.235 Windturbinen). Allein auf das letzte Quartal 2023 entfielen 420 Nordex-Turbinen mit einer Gesamtleistung von knapp 2,5 GW (2022: 1,9 GW). Der durchschnittliche Verkaufspreis in Euro je Megawatt Leistung (ASP) lag im vierten Quartal 2023 bei 0,84 Mio. Euro pro MW (Q4/2022: 0,89 Mio. Euro pro MW).

„Wie erwartet haben wir eine große Anzahl von Aufträgen gegen Jahresende erhalten. Es freut mich sehr, dass wir mit fast 2,5 GW im vierten Quartal nochmal eine Steigerung gegenüber dem bereits guten dritten Quartal erzielen konnten. Unser Produktportfolio zeigt sich bei stabilen Preisen als wettbewerbsfähig. Dabei hat sich die große Anzahl an kleinen Projekten mit hoher Nennleistung - insbesondere in Deutschland - deutlich bemerkbar gemacht“, so José Luis Blanco, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Nordex Group.

Nordex legt beim Auftragseingang in Deutschland um ca. 36 Prozent zu
Der deutsche Markt hat sich für die Nordex Group im Jahr 2023 gemessen an den Auftragseingängen und den Ergebnissen bei den Auktionsrunden Wind an Land sehr erfolgreich entwickelt. Nach Angaben von Nordex kamen aus Deutschland Bestellungen über 262 Windturbinen mit einer Leistung von 1,5 GW (2022: 1,1 GW und 195 Turbinen).
Spitzenreiter der nachgefragten Turbinen waren die N149/5.X und die N163/6.X, mit der Nordex bei seinen Kunden im Neugeschäft punkten konnte.

Auch bei den viermal im Jahr stattfindenden Ausschreibungsrunden für Wind an Land der Bundesnetzagentur konnte Nordex Projekte mit insgesamt über 1,8 GW für sich verbuchen (2022: 763 MW). Im Jahresdurchschnitt erhielt das Unternehmen 30 Prozent der Zuschläge, allein 38 Prozent in der letzten Auktion vom November 2023.

© IWR, 2024


Weitere Meldungen rund um die Windenergie
Nordex SE: Pressemitteilungen, Pressemappe und Kontakt

Windenergie: Hersteller-Ranking in Deutschland

Nordex meldet zum Jahresende Auftragsflut - Aktie führt RENIXX-Ranking an
Nordex Anlagen: Encavis kauft Windpark von BayWa r.e.
Nordex erreicht im zweiten Quartal 2023 die Gewinnzone
AKW-Ausfall Torness: In Großbritannien liefern sechs von neun Atomkraftwerken keinen Strom
Eon eröffnet Testzentrum für E-Mobilität in Essen
Voltaris GmbH sucht Projektleiter Innovations- und Umsetzungsprojekte (m/w/d)
US-Premiere Windenergie: Erster Windstrom aus dem US-Offshore-Windpark Vineyard Wind 1 im Netz
Finnland baut Windenergie auf rund 10.000 MW bis 2025 aus - Regierung leitet Offshore Auktionsverfahren ein
Windmarkt Spanien: Nordex erhält weiteren Großauftrag – Spanische Regierung setzt auf massiven Ausbau der Windenergie bis 2030
Wachstumsmarkt Schweden: Nordex erhält Großauftrag für vier schwedische Windparks – Verband prognostiziert 20.000 MW Windkraftleistung bis 2026

16.01.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen