Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Husum Wind IWR 2003 108 0877 2 1280 256

Veranstaltungen


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Südafrika

17.09.2018 - 21.09.2018
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken

Tagungsort

Südafrika
 
 Johannesburg
Südafrika

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 5268958-78
E-Mail:Infos/Anmeldung
Programm:Download

Zielgruppen

Gewerbe, Industrie


Infos zur Veranstaltung
Auf der eintägigen Fachkonferenz am 18.09.2018 in Johannesburg haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem südafrikanischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden aus Südafrika zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei südafrikanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmens-Fragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt. Desweiteren erhalten Sie eine individuelle Beratung zu Export- und Projektfinanizierung abgestimmt auf den südafrikanischen Markt.

Wichtigster Wachstumstreiber für Eigenverbrauchsanlagen sind die stark steigenden Strompreise in Südafrika. Der durchschnittliche Strompreis von Eskom hat sich seit 2009 bereits mehr als verdoppelt. Für Minenbetreiber wie Sibanye Gold machen die Stromrechnungen bereits 18% der Gesamtkosten aus.
Ein besonderes Wachstumspotenzial bietet der Markt für PV-Dachanlagen. Es könnte eine Steigerung von 500 MW erreicht werden. Größtes Marktsegment sind Eigenverbrauchsanlagen für Nutzer, deren Hauptverbrauch am Tage anfällt, dazu zählen Shopping Malls, Industriebetriebe oder Bürokomplexe. Der südafrikanische Flughafenbetreiber Airports Company South Africa (ACSA) plant, PV-Anlagen für alle Flughäfen des Landes zu beschaffen. Entsprechende Machbarkeitsstudien sollen bis Ende 2017 erstellt werden.

Gute Chancen bietet zudem die Bergbauindustrie. Große Minengesellschaften im Goldsektor wie Sibabye Gold und Goldfields haben bereits Pläne für eigene Solaranlagen bekanntgegeben.


Kosten

Die Teilnahme wird für klein- und mittelständische Unternehmen vom BMWi gefördert und unterliegt den De-Minimis Bestimmungen der EU. Sie tragen lediglich die Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten sowie einen von der Unternehmensgröße abhängigen Eigenbetrag.

Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 5268958-78
E-Mail:Infos/Anmeldung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download